Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Mitglied der Star Alliance bedient ab Februar 2006 sechs japanische Metropolen ab neuem Flughafen in Kobe

Expansion und Ausbau der Flugverbindungen in Japan: Zur Eröffnung des neuen Flughafens in Kobe am 16. Februar 2006 startet ANA, eine der führenden asiatischen Fluggesellschaften und eines der größten Mitglieder der Star Alliance, neue Verbindungen nach Tokio, Sapporo, Okinawa, Sendai, Niigata und Kagoshima.

Der Flughafen in Kobe ist neben den Flughäfen Osaka Kansai und Itami der dritte in der Region Kansai. ANA nutzt die Synergien von allen drei Flughäfen, um seinen Fluggästen einen komfortablen und angenehmen Service zu ermöglichen.

Andreas Kretzschmar, Vice President & General Manager Germany & Central Europe: „Wir nutzen jede Möglichkeit, unser Netzwerk in Japan strategisch auszubauen. Die Ansprüche unserer Fuggäste genießen dabei höchste Priorität.“



ANA ist Partner des weltumspannenden Netzes der Star Alliance und fliegt von Frankfurt aus im Codeshare mit der Lufthansa täglich nonstop nach Japan. Dabei ist ANA die einzige Fluggesellschaft, die auf der Strecke zwischen Frankfurt und Tokio in der Business-Class einen Liegesitz mit einem Sitzabstand von 165 Zentimetern und einer Sitzplatzbreite von 65 Zentimetern anbietet. Darüber hinaus ist ANA derzeit die einzige Fluggesellschaft, die auf der Strecke Frankfurt – Tokio ein Vier-Klassen-Konzept anbietet. Passagiere können zwischen der First Class, der Business Class „New Style CLUB ANA“, der Premium Economy Class und der Economy Class wählen. ANA-Fluggäste können dabei grundsätzlich auf allen Flügen Status- und Prämienmeilen innerhalb der Star-Alliance-Vielfliegerprogramme sammeln. Derzeit bedient die japanische Airline 22 Ziele in Asien, Europa und Nordamerika.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben