Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Mit Vodafone direkt ans Ziel

Ab sofort werden die Blackberry®-Modelle 8700TM und 8707 TM durch den Vodafone Navigator auch zur mobilen Navigationslösung. Wichtigster Vorteil für Autofahrer und Fußgänger: Spezielle Geräte für die Routenplanung werden damit überflüssig. Zudem wird beim Vodafone Navigator jederzeit auf aktuelle Verkehrsinformationen zugegriffen, – auch das Kartenmaterial ist bei dieser Lösung stets automatisch aktuell. Während der Einführungsphase können Vodafone-Kunden diesen Service bis zu vier Wo­chen kostenlos testen.

Ab sofort werden bei Vodafone die BlackBerry®-Modelle 8700™ und 8707™ mit ei­ner zusätzlich installierten Software, dem Vodafone Navigator, ausgeliefert. Dabei handelt es sich um ein bedienungsfreundliches Navigationsprogramm, das sowohl zur Streckenfindung beim Autofahren als auch für Fußgänger oder Radfahrer ge­eignet ist. Der Weg zum gewünschten Ziel wird auf dem Display angezeigt, auf Wunsch kann sich der Nutzer auch per Sprachausgabe über die Route informieren lassen. Gleichzeitig wird die aktuelle Verkehrssituation bei der Streckenfindung be­rücksichtigt. So findet die Software Umleitungen bei Straßensperrungen, vermeidet wenn möglich Staus und Baustellen.

Der Vodafone Navigator ist eine so genannte Offboard-Navigationslösung. Das be­deutet, dass für die Routenführung kein Kartenmaterial auf lokalen Datenspeichern verwendet wird, das schnell veraltet. Bei der Routenplanung werden vielmehr In­formationen genutzt, die auf einem zentralen Server bereitstehen und dort laufend aktualisiert werden. So bleibt das Kartenmaterial stets auf dem neuesten Stand. Außerdem können bei dieser Lösung aktuelle Verkehrsbehinderungen, zum Bei­spiel durch Staus oder Baustellen, für die Streckenführung berücksichtigt werden.

Auch wer ins Ausland fahren möchte, muss nicht erst umständlich neues Karten­material auf seinem Endgerät installieren. Der Vodafone Navigator funktioniert vom Start weg nahezu europaweit, aktuell kann bereits auf Straßenkarten folgender Länder zugegriffen werden: Andorra, Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Gibraltar, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Liechtenstein, Luxemburg, Monaco, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, San Marino, Schweden, Schweiz, Slowakische Republik, Spanien, Tschechische Republik und Vatikan. Die Navigation in Kroatien, Polen, Slowenien und Ungarn wird in Kürze ebenfalls möglich sein.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben