Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Mit easyJet von Hamburg nach Genf

easyJet, Europas führender Billigflieger, wird im kommenden Winter die Strecke Hamburg – Genf bedienen. Einmal täglich wird ab dem 1. Dezember ein orange-weisser Airbus A319 von der Elbe in die Alpen fliegen.

John Kohlsaat, Geschäftsführer easyJet Deutschland:
„Nachdem Hamburg-Basel bereits ein voller Erfolg ist, nehmen wir mit Genf eine weitere schweizer Strecke ins Programm. Als Hamburger freue ich mich besonders, unser Angebot in Fuhlsbüttel weiter ausbauen zu können. Genf ist eine Business-Strecke ersten Ranges, die bisher von Hamburg aus nicht direkt angeflogen wird.

Die Flüge starten täglich um 20.30 Uhr in Hamburg, Ankunft in Genf ist um 22.10 Uhr. Die Rückflüge heben um 18.20 Uhr in der Westschweiz ab und treffen um 20.05 Uhr in der Hansestadt ein. easyJet fliegt bereits seit dem 11. August 2005 von Hamburg nach Basel, Anfang 2006 wurde die Strecke bereits zur Tagesrandverbindung ausgebaut. easyJet bedient in Norddeutschland außerdem die Strecken Hamburg-Bristol, die allerdings im kommenden Winter nicht geflogen wird, sowie Bremen-London.



easyJet ist der größte europäische Airbus-Kunde mit 140 Festbestellungen des Airbus A319, der in Hamburg vom Band läuft. Darüber hinaus hält easyJet Optionen auf 100 weitere Flugzeuge.

Insgesamt bietet easyJet an sechs deutschen Flughäfen knapp 50 Strecken an. Im letzten Jahr beförderte die Fluggesellschaft 4 Mio. Passagiere in Deutschland. Für dieses Jahr wird mit Wachstum im zweistelligen Prozentbereich gerechnet. easyJet unterhält seit 1999 eine Basis in Genf, eine zweite schweizer Basis wurde 2005 in Basel eröffnet. Bisher sind knapp 15 Millionen Passagiere mit easyJet von und zu Zielen in der Schweiz geflogen.

Flüge für die Strecke Hamburg-Genf können ab kommender Woche unter www.easyJet.com gebucht werden.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben