Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Mit 118 Zimmern wird im Frühjahr 2006 das Courtyard by Marriott Wien Schönbrunn eröffnen

Marriott International dann mit sieben Häusern in der Alpenrepublik präsent

Frisch zum Frühling des nächsten Jahres wird Marriott International mit seiner Marke Courtyard by Marriott auch in der Donaumetropole Wien präsent sein. Das dann dritte Courtyard Hotel Österreichs mit insgesamt 118 Zimmern liegt 800 Meter von der ehemaligen, kaiserlichen Sommerresidenz „Schloss Schönbrunn“ entfernt und damit in Nachbarschaft zum Renaissance Wien Hotel. Von hier aus sind alle wichtigen Autobahnverbindungen binnen weniger Minuten zu erreichen und der 1. Bezirk, das historische Zentrum der Stadt Wien, ist auch nur eine knappe Viertelstunde mit dem Auto beziehungsweise sieben Minuten mit der U-Bahn weit weg. Das Courtyard by Marriott Wien Schönbrunn läuft unter einem Franchise-Vertrag mit der VA Hotels GmbH.

Für das gastronomische Wohl der Gäste wird ein ganztägig geöffnetes Restaurant, eine Bar und die Lobby Lounge sorgen. Wer den Tag mit sportlichen Übungen beginnen beziehungsweise beenden möchte, dem steht ein kleiner Fitnessraum zur Verfügung. Außerdem werden den Gästen eine Business Lounge, zwei Konferenzräume, wovon einer in drei kleinere Sektionen unterteilbar sein wird, ein Einkaufskiosk sowie Parkplätze zur Verfügung stehen – abgesehen von Standards wie Zimmer- und Reinigungsservice sowie Minibar.

Marriott International ist in Österreich bereits mit drei Marken aus seinem Portfolio vertreten: in der Hauptstadt mit dem Vienna Marriott Hotel (313 Zimmer) und dem Renaissance Wien Hotel (309 Zimmer) sowie dem Renaissance Penta Vienna Hotel (359 Zimmer), in der Geburtsstadt Mozarts mit dem Renaissance Salzburg Hotel (257 Zimmer), mit dem Courtyard Graz (119 Zimmer) sowie mit dem Courtyard Linz (239 Zimmer).

Marriott





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben