Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Miles & More kündigt Early Bird Flugprämien an

Zum 1. März 2019 führt Miles & More ein neues Frühbucher-Prämienangebot ein. Mit der Early Bird Flugprämie erhalten Teilnehmer bei einer Buchung mindestens 90 Tage vor Reiseantritt einen Meilennachlass von bis zu 65 Prozent auf Flugprämien für einen Point-to-Point-Flug mit Lufthansa, SWISS und Austrian Airlines in der Economy Class. Das Angebot gilt sowohl für alle Flüge innerhalb Europas als auch für ausgewählte Interkontinentalflüge (ca. 90 Strecken). Gleichzeitig werden Neuerungen bei der Flugprämien-Tabelle angekündigt

Mit dem Early Bird Angebot lösen Miles & More Teilnehmer somit bei Domestikflügen in Europa 17.000 Meilen statt der regulären 30.000 Meilen ein (-43 %). Auf länderübergreifenden Strecken innerhalb Europas genügen 20.000 statt der regulären 35.000 Meilen (-43 %). Bei gleichzeitiger Nutzung von MAMTAX (das Bezahlen von Steuern, Gebühren und Zuschlägen mit Meilen) erhält der Kunde eine attraktive „all in“ Flugprämie für 35.000 Meilen innerhalb Europas.

Auf Interkontinentalstrecken benötigen Teilnehmer mit dem Early Bird Angebot beispielsweise von Frankfurt nach New York lediglich 20.000 statt der regulären 60.000 Meilen (mehr als -65 %). Von Zürich nach São Paulo fliegen sie für 40.000 statt der regulären 80.000 Meilen (-50 %) und für einen Prämienflug von Wien nach Bangkok müssen lediglich 30.000 statt 80.000 Meilen (-63 %) eingelöst werden.

Der Early Bird ergänzt damit die günstigen Flugprämien-Angebote in der Economy Class, die Meilenschnäppchen und das Spätbucherprodukt Fly Smart. Unter miles-and-more.com/flyandsave gibt es detailliert alle Konditionen und Strecken dieser neuen und aller anderen Flugprämien.

Neuerungen bei der Flugprämien-Tabelle

Ab dem 9. Mai 2019 passt Miles & More die Meilenhöhen für Interkontinentalflüge in der Business Class und in der First Class an. Ab diesem Zeitpunkt werden auch die Prämienlevel für Kontinentalflüge außerhalb Europas (z.B. USA nach Kanada) in allen Buchungsklassen angepasst. Die letzte Anpassung bei Miles & More in diesem Bereich war vor ca. 8 Jahren.

In der Business Class beträgt die Anpassung für Hin- und Rückflug insgesamt 7.000 Prämienmeilen (Ausnahme von Europa nach Nahost/Nord- und Zentralafrika/Kaukasien: hier erfolgt keine Anpassung) sowie in der First Class 5.000 oder 12.000 Prämienmeilen (je nach Verkehrsgebiet). Dies entspricht einer durchschnittlichen Erhöhung von ca. 5 Prozent. Auf Kontinentalflügen außerhalb Europas (z.B. von USA nach Kanada) wird der Meilenwert ebenfalls angepasst. In allen drei Klassen (First, Business und Economy) steigt die Flugprämienhöhe jeweils um insgesamt 5.000 Meilen. In der Economy Class entspricht das dem bisherigen Europa-Level von 35.000 Meilen. Die „3 Regionen“-Flugprämie sowie die „Rund um die Welt“-Prämie werden für Business Class und First Class Flüge um ca. 5 Prozent angehoben.

Die neuen Konditionen gelten für Flüge aller Airlines, die innerhalb einer Miles & More Interkontinental-Flugprämie sowie Kontinental-Flugprämie außerhalb Europas gebucht werden. Änderungen in der Flugprämien-Tabelle haben keinerlei Auswirkungen auf die Verfügbarkeit von Prämienflügen. Die Upgrade-Prämien sind von den Änderungen nicht betroffen.

Weitere Informationen zur neuen Prämienmeilen-Tabelle gibt es unter miles-and-more.com/neueflugpraemientabelle.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN