Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

MICE im Spannungsfeld zwischen Effektivität und Effizienz

Digitalisierung, demografischer Wandel, Disruption, Corporate Social Responsibility & Co. – was hat es mit den Megatrends und Buzzwords der MICE- Branche auf sich? Wie werden sie in der Praxis umgesetzt? Wie effektiv und effizient sind diese Entwicklungen? Antwort auf viele Fragen sowie Best Practises und konkrete Umsetzungsbeispiele von den Profis der MICE-Branche gibt es auf dem ITB MICE Day, präsentiert von der Vereinigung Deutscher Veranstaltungsorganisatoren e.V., am 8. März 2017 im Rahmen des ITB Berlin Kongresses. „Das Abweichen von der Norm ist der Wegbereiter des Fortschritts“, regt Anja Förster, Business Vordenkerin und Bestsellerautorin, mit ihrer Keynote zum Auftakt des ITB MICE Days zum Querdenken an. Auch Dr. Charles M. Savage, President Knowledge Era Enterprise, Intl., fordert auf zur Kreativität. In seinem Vortrag „Digitalization, Sustainability and Wisdom – Forces Remodeling the MICE World“ erklärt er, welche Chance die Digitalisierung mit sich bringt und wie Erfahrungswissen dazu beitragen kann, Veranstaltungen nachhaltiger zu organisieren, damit deren Effizienz und Effektivität steigen.

Auf dem ITB MICE Day wird nicht nur über Digitalisierung und Nachhaltigkeit gesprochen. Praxisbeispiele geben den Besuchern auch Umsetzungsempfehlungen an die Hand. Ronald Kötteritzsch, Director Marketing & Sales der Leipziger Messe GmbH erörtert am Beispiel des Leipzig Interventional Course (LINC), wie einige Megatrends bereits jetzt wirken, oder Tagungen der Zukunft dadurch gekennzeichnet sein werden, dass die Besucher ihre Teilnahme individueller, interaktiver und selektiver gestalten.

„Wenn sie einen Scheißprozess digitalisieren, dann haben sie einen scheiß digitalen Prozess“ – mit diesem provokanten Vortragstitel wollen das Rednerduo Bernd Fritzges, Vorstandsvorsitzender der Vereinigung Deutscher Veranstaltungsorganisatoren e.V., und Felix Undeutsch, Head of MICE & Groups Expedia.com, mit Halbwahrheiten aufräumen und geben Einblicke in den derzeitigen Status quo der „echten“ Digitalisierung. „Ein bisschen Drama und Inszenierung geht immer“, erklärt Günter Mainka in der Session „Wer MICE denn so was? – Events, Tagungen und Incentives effektiv inszenieren und kommunizieren“. Neben Geschichten, die das Eventleben schreiben, gibt der Geschäftsführer der Twilight Events Deutschland GmbH wertvolle Tipps, was zu tun ist, wenn nur ein überschaubares Budget zur Verfügung steht oder wie man mit Teilnehmerschwund umgeht. Außerdem kommen bei dieser Session erstmals die Besucher des ITB Berlin Kongresses in den Genuss eines visuellen Protokolls durch Graphic Recording. Anne Lehmann, Berliner Illustratorin, Diplom-Designerin und Expertin für Visualisierung, wird das Gesprochene in bunten Zeichnungen und in Echtzeit zusammenfassen.

Was Veranstaltungsorganisation in Zeiten von Diversity und demografischen Wandel bedeutet, veranschaulicht Raul Krauthausen. In seinem Vortrag „Wenn die Drehtür zur Herausforderung wird – Warum uns Barrierefreiheit alle angeht und was wir bei Veranstaltungen optimieren können“ zeigt der Gründer des Berliner Sozialhelden e.V. den notwendigen Perspektivenwechsel auf. Auch das Slovenian Convention Bureau hat sich das Credo der Veranstaltungsorganisatoren „Aus den Augen der Teilnehmer denken“ auf die Fahne geschrieben. Mit dem Vortrag „Power to the Meeting – The Slovenian methodology for creating memorable events with Conventa Case Studie“ zeigen Miha Kovacic, CEO, Slovenian Convention Bureau, und Gorazd ÄOEad, CEO, Toleranca Marketing, wie der Erfolg von Veranstaltungen gesteigert werden kann.

Bei allem, was dem Veranstaltungsplaner an Tools und Methoden an die Hand gegeben wird, stellt sich zum Schluss des MICE Days die Frage: Pflicht oder Kür? In dem Vortrag „Zwischen täglichem Business und dem Hype um Megatrends – was sich tatsächlich für Events in Zukunft ändern wird“, geht Kerstin Hoffmann-Wagner, Geschäftsführerin der Hoffmann Eventberatung, der Frage nach, ob und wie Megatrends überhaupt die Effektivität und Effizienz von Veranstaltungen beeinflussen.

ITB MICE Day Reisespecial
Die Vereinigung Deutscher Veranstaltungsorganisatoren e.V. bietet in Kooperation mit dem Estrel Hotel exklusiv für Veranstaltungsplaner aus Unternehmen und Verbänden ein Reisespecial an. Das „ITB MICE Day Reisespecial“ kostet 98 Euro. Darin enthalten sind eine Übernachtung im Estrel Hotel Berlin, das ITB Berlin-Fachbesucherticket und der Eintritt für die Show „Stars in Concert“. Zu buchen auf www.reisespecial.veranstaltungsplaner.de.

Live-Streaming im Internet und Kongress-Programm abrufbar Zahlreiche Sessions des ITB Berlin Kongresses werden im Internet live übertragen. Das gesamte Kongressprogramm ist unter www.itb-kongress.de/programm abrufbar.





Kommentarfunktion ist deaktiviert