Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Kaiserhof ist unter den Top 3 der besten Seminarhotels in Wien

Das Best Western Premier Kaiserhof Wien ist wieder unter die drei beliebtesten Seminarhotels in Wien gewählt worden. Seit 2012 zählt der Kaiserhof Wien zu den besten drei Seminarhotels in Wien.

Das Goldene Flipchart wurde in der voestalpine Stahlwelt Linz von „Tagen in Österreich“ vergeben und ist der größte unabhängige Seminarhotel-Test in Österreich. Das Ranking basiert auf Bewertungen im MICEadvisor, einer Bewertungsplattform, in der Seminarveranstalter und Trainer Feedback geben können. Alle Betriebe, die eine Gesamtzufriedenheit von über 90 Prozent erreichen konnten, wurden bei den beliebtesten Seminarhotels der Bundesländer mit den MICEadvisor-Urkunden geehrt. Grundlage für diese Prämierung bildete die Analyse der Zufriedenheit von Organisatoren, Trainern, Auftraggebern und Teilnehmern. Dazu wurden über 20.000 Feedbackbögen ausgewertet.

Mit dieser fundierten Kundenbewertung und dem jährlich aktualisierten Ranking gibt „Tagen in Österreich“ Entscheidungsträgern in den Unternehmen eine wertvolle Planungshilfe. Das Best Western Premier Kaiserhof Wien hat sich zudem einer von „Tagen in Österreich“ entwickelten objektiven Qualitätsklassifizierung unterzogen und ist mit vier von fünf möglichen Flipcharts klassifiziert. „Sowohl das Goldene Flipchart als auch die Flipchart-Klassifizierung bieten Kunden eine wertvolle Orientierungshilfe und sind unbestechliche Qualitätsmerkmale“, erklärt Anton Greiderer, Direktor des Best Western Premier Kaiserhof Wien. „Wir sehen in dieser Auszeichnung eine große Anerkennung für unsere Arbeit, für die Bemühungen und die hohe Einsatzfreude meines gesamten Teams. Ich möchte mich bei allen bedanken, die diese Wahl zu einem der besten Seminarhotels in Wien und Österreich möglich gemacht haben. Gleichzeitig sehe ich diese Auszeichnung als Bestätigung und als Auftrag, die Qualität unseres Hotels auf dem gewohnt hohen Niveau zu halten und durch stetige Innovation zu steigern und zu verbessern“, so Greiderer weiter.





Kommentarfunktion ist deaktiviert