Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Messe Berlin muß 32 Großkongresse wegen Platzmangel absagen

Ohne ICC hat Berlin es bei der Ausrichtung von Großveranstaltungen im Kongressbereich schwer. Die Hauptstadt büßt an Attraktivität ein. Die Messe Berlin hat bereits 32 angefragte Großkongresse abgesagt, weil die Kapazitäten am Standort Berlin nicht ausreichen.

Das geht aus einer Studie von TNS Infratest hervor, die von der Tourismusorganisation visit Berlin und der Messe selbst beauftragt wurde. Die Studie liegt der rbb-Abendschau exklusiv vor.

Danach hat die Messe im Zeitraum von 2014 bis 2018 insgesamt 32 Kongresse mit einer Teilnehmerzahl von mindestens 2000 Personen abgesagt, darunter 17 Kongresse mit mehr als 5000 Teilnehmern. Als Grund nennt die Studie die mangelnde Kapazität im neuen Kongresszentrum City Cube, das drei Monate pro Jahr gar keine Kongresse aufnehmen kann, weil es für Großmessen mitgenutzt wird.
Die Studie kommt zu dem Fazit, dass Berlin möglichst schnell ein neues Kongresszentrum bauen müsse, um auf dem Markt großer Kongresse nicht weiter in Rückstand zu geraten.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben