Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Mehr Sicherheit für Geschäftsreisende weltweit

In einer globalisierten Welt sind Geschäftsreisen
in abgelegene Gebiete und Konfliktregionen zum Alltag geworden. Welche
Länder sind besonders risikoreich und wie sollte bei einem Zwischenfall
reagiert werden? Control Risks liefert als weltweit tätige Beratung für
Geschäftsrisiken umfassende Analysen zur Sicherheit des Zielortes, die
Unternehmen valide Planungen ermöglichen.

Im Rahmen eines Joint Venture mit der Firma International SOS bietet
Control Risks umfassende Sicherheitslösungen für Geschäftsreisende und im
Ausland lebende Personen an. Seitens Control Risks beinhalten diese
beispielsweise 24-stündige Erreichbarkeit, schnelle Unterstützung durch
geschultes Personal vor Ort und im Krisenfall Informationen aus erster
Hand sowie die Infrastruktur für Evakuierungen. International SOS kümmert
sich um die medizinische Unterstützung. „Das Zusammenwirken der globalen
Netzwerke beider Unternehmen schafft optimale Voraussetzungen, um
Geschäftsreisenden einen umfangreichen Sicherheitsservice zu bieten, sei
es in etablierten Handelszentren oder in instabilen oder abgelegenen
Regionen“, sagt Hans-Jürgen Stephan, Geschäftsführer von Control Risks
Deutschland.

Insbesondere bei Überfällen, Anschlägen oder Unruhen im Reiseland ist
schnelles Handeln entscheidend – so bei den Anschlägen in Mumbai im
November 2008. Control Risks und International SOS konnten vor Ort
umgehend Sicherheitsberatung, verlässliche Informationen und medizinische
Hilfe zur Verfügung stellen und so mehr als 200 Personen schützen, die von
den Anschlägen direkt betroffen waren.

Laut RiskMap 2009, einer jährlichen Studie von Control Risks müssen sich
Reisende, die in der Europäischen Union bleiben, kaum Sorgen um ihre
Sicherheit machen: Hier ist das Risiko durchgehend niedrig, bis auf
Süditalien und Sizilien, Korsika oder das Baskenland. Diese Gebiete haben
eine mittlere Risikostufe.

Riskantere Reiseziele sind unter anderem Kolumbien, Venezuela, große Teile
Zentralafrikas oder einzelne Gebiete in Pakistan oder Indien. Ein hohes
Risiko im europäischen Umkreis stellen lediglich Reisen in Grenzregionen
der Türkei sowie die Kaukasusregionen und Georgien dar. Als „extrem“
werden nur wenige Regionen der Welt eingestuft – wie beispielsweise Teile
der Staaten Irak, Sudan, Afghanistan oder Somalia.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN