Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Mehr Komfort, mehr Platz und mehr Verbindungen im Fernverkehr 2019

Die Zahl der Reisenden im Fernverkehr nimmt stetig zu. Um der wachsenden Nachfrage gerecht zu werden, baut die Bahn auch im kommenden Fahrplan (ab dem 09. Dezember 2018) das Angebot auf den nachfragestarken Strecken aus. So verkehren beispielsweise auf der Schnellfahrstrecke Berlin – München fünf statt der bisherigen drei Sprinterzüge pro Tag und Richtung. Auch der ICE 4 mit seinem Rekord-Sitzplatzangebot von 830 Sitzplätzen wird auf dieser Strecke im Einsatz sein.

Der ICE 4 ist künftig auch zwischen Düsseldorf und Stuttgart unterwegs. Hier erhöht die Bahn die Direktverbindungen über Frankfurt/Main Flughafen um drei auf 14 Fahrten pro Tag und Richtung. Neu ist auch die Direktverbindung zwischen Berlin und Wien. Einmal täglich wird das neue ICE-Zugpaar die beiden Hauptstädte miteinander verbinden.

Die Bahn verbessert aber nicht nur das Angebot zwischen den Metropolen, auch das Fernverkehrsangebot in der Fläche wird ausgebaut: So fahren beispiels­weise künftig über die Mitte-Deutschland-Verbindung täglich drei IC-Zug­paare von Nordrhein-Westfalen bzw. Kassel über Erfurt und Jena ins thüringische Gera. Auch der Einsatz der neuen Intercity-2-Flotte schreitet voran: Auf der Verbindung Nürnberg – Stuttgart – Karlsruhe werden die neuen Fahrzeuge eingesetzt. Sie lösen im kommenden Jahr sukzessive ältere IC-Züge ab. Die vollklimatisierten Wagen bieten hohen Reisekomfort samt gastronomischem Angebot.
Das ganze Angebot auf Bahn.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN