Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Mehr Komfort durch freien Nebensitz in der Business Class auf Kurz- und Mittelstrecken

Fluggäste der Business Class bei LOT Polish Airlines reisen auf Kurz- und Mittelstrecken künftig noch komfortabler: Sie kommen ab 9. Juli 2012 in den Genuss eines freien Nebensitzes und profitieren dadurch von noch mehr persönlichem Freiraum. Die Neuregelung ist Teil einer umfassenden Service-Offensive, mit welcher die Fluggesellschaft LOT ihren Anspruch als Premium-Anbieter zwischen West- und Osteuropa sowie Asien unterstreichen will.

Der freie Nebensitz ist auf allen Verbindungen verfügbar, die mit Fluggeräten der Typen Bombardier Q400 oder Embraer bedient werden. Dazu gehören unter anderem die Routen von Berlin, Hamburg, Düsseldorf und München zum internationalen Drehkreuz von LOT Polish Airlines in Warschau. Auf Flügen mit Jets des Typs Boeing 737, die auf einzelnen Flügen von Frankfurt nach Warschau eingesetzt werden, profitieren Fluggäste der Business Class bereits von einem freien Nebensitz.



Dirk Steffensen, Direktor Deutschland, Österreich und Schweiz von LOT Polish Airlines: „Mit der Einführung eines geblockten Nebensitzes genießen Business Class Passagiere bei LOT künftig noch mehr Privatsphäre, und zwar auf fast allen Flügen von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Warschau und zu vielen weiteren polnischen Zielen. Damit bieten wir unseren Passagieren einen noch höheren Reise-Komfort und setzen unsere Service-Offensive auch auf der Kurz- und Mittelstrecke fort.“


Erst im Mai hatte LOT die Freigepäckgrenzen für Business- und Economy Class Passagiere auf der Kurz- und Mittelstrecke angehoben. Seither sind in der Business Class zwei Gepäckstücke à 32 kg erlaubt. Bislang lag die Grenze unabhängig von der Anzahl der Koffer bei insgesamt 30 kg. Reisende in Economy Class können ein Gepäckstück bis zu 23 kg kostenfrei einchecken. Bislang lag die Grenze bei 20 kg.

www.lot.com





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben