Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Mehr Flugverbindungen durch Stationierung von sechs zusätzlichen Embraer-Jets ab 2009

Lufthansa baut ihr Streckennetz ab Mailand aus und bietet ihren Fluggästen aus der norditalienischen Stadt künftig ein erweitertes Angebot mit deutlich mehr Flugverbindungen innerhalb Europas an. In einem ersten Schritt werden dafür Anfang 2009 sechs neue Flugzeuge des Typs Embraer 195 am Flughafen Mailand-Malpensa stationiert. Die Flugzeuge werden von der italienischen Lufthansa-Tochter Air Dolomiti betrieben und auf europäischen Strecken eingesetzt. „Mailand und die Region Lombardei gehören zu den wirtschaftlich wichtigsten und stärksten Regionen Europas mit einem großen Fluggastaufkommen. Mit der Ausweitung unseres Flugangebotes werden wir unseren italienischen Kunden künftig ein noch dichteres Streckennetz zu attraktiven Zielen in Europa bieten“, sagt Karl Ulrich Garnadt, Mitglied des Bereichsvorstands der Lufthansa Passage Airlines.

Um die Bereitstellung der Infrastruktur und die Festlegung der Rahmenbedingungen für den künftigen Betrieb am Mailänder Flughafen Malpensa zu gewährleisten, hat Lufthansa zudem eine Absichtserklärung (Memorandum of Understanding) mit der Mailänder Flughafengesellschaft SEA unterzeichnet.

Schon heute können Lufthansa-Kunden ab Mailand aus einem großen Angebot von Flugverbindungen wählen. Gemeinsam mit ihren Partnern bietet Lufthansa insgesamt 372 wöchentliche Verbindungen mit Lufthansa-Flugnummer nach Mailand. 158 Flüge gehen bisher nach Malpensa, 28 Flüge nach Linate. Über Codeshare-Flüge mit Air One werden außerdem 186 weitere Europaverbindungen über Mailand angeboten.

Lufthansa





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben