Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Mehr Flüge nach Sanaa und Beirut

Verstärktes Flugangebot von Deutschland nach China, in den Jemen sowie in den Libanon, nach Mazedonien und Tunesien. Turkish Airlines baut zum 29. Juni 2009 seinen internationalen Flugplan weiter aus. Von der internationalen Expansion der türkischen Fluggesellschaft profitieren auch Flugreisende mit Sitz in Deutschland. Von Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, München, Nürnberg und Stuttgart erhöht sich damit das Linienflugangebot nach Peking, Shanghai, nach Beirut, Sanaa, Skopje und Tunis.

Bislang hatte Turkish Airlines die Metropolen Shanghai und Peking auf einem kombinierten Flug fünf Mal die Woche auf dem Flugplan. Ab dem 29. Juni 2009 bietet Turkish Airlines zwei separate Verbindungen an, so dass beide Städte nun jeweils fünf Mal pro Woche angeflogen werden können. Mit Turkish Airlines lässt sich Peking direkt über das Drehkreuz Istanbul von neun deutschen Flughäfen täglich außer Donnerstag und Samstag erreichen. Flüge nach Shanghai stehen ab Deutschland täglich außer Montag und Donnerstag auf dem Flugplan.

Gleichzeitig erhöht Turkish Airlines die Verbindungen nach Sanaa im Jemen. Statt bislang drei werden ab dem 4. Juni 2009 vier wöchentliche Flüge angeboten. Ab dem 23. Juni erhöht die Airline darüber hinaus die Anzahl der wöchentlichen Verbindungen von Istanbul nach Tunis von bislang fünf auf dann sieben Linienflüge. Ab dem 8. Juni fliegt die Gesellschaft statt bisher fünf nun sieben Mal ins mazedonische Skopje. Auf zwei tägliche Flugverbindungen stockt Turkish Airlines ab dem 9. Juni ihr Angebot nach Beirut im Libanon auf. Die Metropole war bisher zehn Mal pro Woche angeflogen worden.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN