Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Mehr Erfolg mit russischen Tochtergesellschaften

Nach der erfolgreichen Gründung der russischen Tochter und den ersten schwarzen Zahlen stellt sich oft Ernüchterung ein. Der nachhaltige Erfolg lässt trotz eines aussichtsreichen Starts und der Überwindung bürokratischer Hindernisse auf sich warten. Die Kommunikation zwischen Mutter- und Tochtergesellschaft stellt sich als schwierig dar und manch neuer russische Kollege wechselt – gerade eingearbeitet – zur Konkurrenz. Ein solches oder ähnliches Szenario bestätigen leider viele westeuropäische Unternehmen in Russland.

In einem Praktikerseminar „Mehr Erfolg mit russischen Tochtergesellschaften“ vermittelt RUSSLANDforum, ein Geschäftsbereich des Global Competence Forums, wie vorhandene russische Dependancen erfolgreicher geführt und zielgerichtet entwickelt werden. „Die Gründe für eine schleppende Entwicklung sind häufig in dem Spagat zwischen den Gegebenheiten des russischen Marktes und den Erwartungen bzw. den Strategien aus Westeuropa begründet“, weiß Bernd K. Zeutschel, Inhaber von Global Competence Forum und Begründer der RUSSLANDforum-Initiative. „Auch die Unterschätzung der Mentalitätsunterschiede zwischen westeuropäischer Führung und russischem Management und Mitarbeitern spielt eine wichtige Rolle. Nicht zuletzt steht und fällt der Geschäftserfolg mit der richtigen Auswahl und der erfolgreichen Führung des russischen Teams. Das Angebot an qualifiziertem Personal ist begrenzt und der Kampf um die Talente hat begonnen. Wer hier improvisiert, zahlt oft einen hohen Preis.“

Das Praktiker-Seminar „Mehr Erfolg mit russischen Tochtergesellschaften“ bedeutet Lernen aus den Erlebnissen, Fehlern und Erfolgen anderer. Eine gute Portion an Fingerspitzengefühl ist erforderlich, um einer Tochtergesellschaft in Russland den Weg ebnen zu können. Denn bei der Konzeption einer erfolgreichen Führung ist das Wissen von den russischen Besonderheiten Erfolgsfaktor Nummer eins. Gleiches gilt für die Auswahl des Managements und die Führung russischer Mitarbeiter. In dem Seminar vermitteln ausgewählte Experten deshalb konkrete Vorgehensweisen und praktische Hilfsmittel, wie die Russland-Dependance erfolgreich geführt und zielgerichtet weiterentwickelt werden kann. Behandelt werden auch Fragestellungen, wie z.B. die essentiellen Unterschiede in Unternehmenskultur und Unternehmensführung. Personalprofis geben, daraus abgeleitet, wertvolle Ratschläge für eine effiziente Personalauswahl und eine interkulturell angepasste Personalführung. Strategien für die Auswahl eines geeigneten Führungsmodells sowie die richtige Einsetzung und Strukturierung des russischen Teams runden das Seminar ab.

Bei Interessente an „Mehr Erfolg mit russischen Tochtergesellschaften“ sind nachfolgend die nächsten Termine und Veranstaltungsorte genannt: am 26./27. Oktober 2010 in Frankfurt und am 22./23. Februar 2011 in Stuttgart. Das Programm ist im Internet unter www.gcforum.de/seminar-RUTF aufrufbar. Aufgrund limitierter Teilnehmerzahlen empfiehlt der Veranstalter eine frühzeitige Buchung des Seminars.

www.gcforum.com





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben






  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2018, Alle Rechte vorbehalten!

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN