Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

MeetMV engagiert sich für umweltfreundliche Kongresse und Konferenzen

Nach der erfolgreichen Einführung der Waldaktie bietet Mecklenburg-Vorpommern jetzt auch CO2-neutrale Tagungen an. Der Tagungspool MeetMV, der selbst 100 Waldaktien erwarb und sich an der ersten Pflanzaktion im Klimawald bei Neustrelitz beteiligte, richtet sich mit diesem Angebot an Tagungsdestinationen in Mecklenburg-Vorpommern sowie an umweltbewusste Tagungsgäste. Über die Internetseiten www.meet-mv.de bzw. über www.waldaktie.de ist es möglich, sich mit dem symbolischen Kauf einer oder mehrerer Forstflächen an der Anpflanzung von sechs Klimawäldern im Nordosten zu beteiligen und Tagungsreisen nach Mecklenburg-Vorpommern damit CO2-neutral zu gestalten.

Für den Erlös aus einer Waldaktie werden auf einer Fläche von zehn Quadratmetern einheimische Bäume gepflanzt und gepflegt. Diese Bäume binden knapp 900 Kilogramm Kohlendioxid. Einer Berechnung des Institutes Energie-Umwelt-Beratung (EUB) in Rostock zufolge setzen Tagungsgäste, die mit der Bahn zu einer eintätigen Tagung aus etwa 50 Kilometern Entfernung nach Mecklenburg-Vorpommern reisen, etwa 20 Kilogramm CO2 frei. Durch den Erwerb einer Waldaktie im Wert von zehn Euro werden demzufolge die CO2-Emissionen von 45 Teilnehmern einer solchen eintätigen Tagung ausgeglichen. Ein weiteres Beispiel: Reist ein Gast aus 250 Kilometern Entfernung per Pkw zu einem dreitägigen Kongress an und nimmt an einem Rahmenprogramm teil, produziert er knapp 200 Kilogramm Kohlendioxid. Mit einer Waldaktie können somit die CO2-Freisetzungen von fünf Teilnehmern dieser Tagung ausgeglichen werden. Der Tagungspool MeetMV mit seinen 46 Partnern und das EUB-Institut bieten Veranstaltern und Tagenden auf Wunsch individuelle Berechnungen für Kongresse und Konferenzen in Mecklenburg-Vorpommern an. MeetMV wird das Angebot zum umweltfreundlichen Tagen auf den großen Tagungsmessen in Deutschland, der STB in Hannover am 3. April 2008 sowie auf der IMEX Frankfurt/Main 22. bis 24. April 2008 präsentieren.

„Die Waldaktie steht für den Ausgleich von Kohlendioxid-Emissionen, für Umweltbildung und umweltbewusstes Tagen. Tagungsteilnehmer und Veranstalter, die Waldaktien erwerben, investieren in ein gutes Projekt und nehmen neben ihren Eindrücken zugleich das Bewusstsein mit nach Hause, persönlich einen Beitrag für eine gesunde Umwelt leisten zu können“, so Bernd Fischer, Geschäftsführer des Tourismusverbandes. Fischer wies auf die Bedeutung des Tagungssektors hin: „Dies ist ein wichtiges Standbein für den Tourismusstandort Mecklenburg-Vorpommern. Jährlich werden bei rund 76.000 Konferenzen und Kongressen mehr als 500 Millionen Euro umgesetzt.“

Waldaktien können unter www.waldaktie.de bestellt werden; sie werden nach dem Kauf per Post versandt. Klimawälder entstehen auf den Inseln Rügen und Usedom, in der Mecklenburgischen Seenplatte und auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Interessenten haben die Möglichkeit, Flächen in diesen Klimawäldern auszuwählen und diese im Internet darstellen zu lassen. Das Projekt Waldaktie wird vom Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern und dem Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes gemeinsam getragen.

www.auf-nach-mv.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben