Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Mazedonien gibt Hauptstadtflughafen neuen Namen

Die mazedonische Regierung hat beschlossen, den Hauptstadtflughafen in Skopje umzubenennen. Damit bewegt sich Skopje auf Athen zu. Der bisherige Name „Flughafen Alexander der Große“ gehörte mit auf die Liste der Streitthemen zwischen Mazedonien und Griechenland. In Zukunft landen Passagiere auf dem „Skopje International Airport“. Der türkische Betreiber, das Konsortium TAV des Flughafens hat damit begonnen, die Beschilderung am Terminal zu entfernen. Damit kehrt Skopje wieder zum alten Flughafennamen zurück. Erst 2006 hatte die mazedonische Regierung den Flughafen in Skopje mit dem Namenszusatz „Alexander der Große“ versehen.
Als nächstes könnte eine Autobahn mit dem Namen „Alexander“ umbenannt werden. Die Regierung in Skopje hat entsprechendes angedeutet.
Seit nunmehr 25 Jahren streiten sich Mazedonien und Griechenland um den Namen Mazedonien.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2018, Alle Rechte vorbehalten!

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN