Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Marriott International erschließt Sibirien

In Irkutsk öffnete das 208-Zimmer Courtyard by Marriott Irkutsk City Center als erstes Marriott Hotel in Sibirien seine Tore. Nur wenige Gehminuten vom Kirow-Platz, vom Angara Fluss und dem historischen Schauspielhaus gelegen, befindet sich das Hotel in bester Lage, um die Sehenswürdigkeiten Ost-Sibiriens zu erkunden.

Im neuen Courtyard by Marriott Irkutsk City Center sollen sich Geschäftsreisende wohl und wie zu Hause fühlen. Die geräumigen Zimmer sind stilvoll und mit großen, gut beleuchteten Schreibtischen, ergonomischen Stühlen und einer Kaffeemaschine komfortabel eingerichtet. Sportbegeisterten und gesundheitsbewussten Gästen steht außerdem ein Fitness-Center zur Verfügung.

Der „Grand Ballroom Courtyard“ ist einer der größten und modernsten Veranstaltungsorte in Irkutsk und bietet Raum für bis zu 300 Personen. Für Meetings und Tagungen stehen im Courtyard Irkutsk darüber hinaus fünf Meetingräume mit einer Gesamtfläche von 395 Quadratmeter zur Verfügung.

Für das leibliche Wohl sorgt ganztags das Restaurant „Mesto Vstrechi“ mit einer Auswahl an europäischen und sibirischen Spezialitäten. Ein Private Dining-Room im „Malachite“ bietet den idealen Rahmen für private Events von bis zu 28 Personen. Die „Cedar Bar“ verwöhnt mit Getränken und kleinen Speisen in entspannter Atmosphäre, und der hoteleigene 24/7-Markt bietet rund um die Uhr eine große Auswahl an Getränken, Sandwiches und Snacks. Der Highspeed-Internetzugang ist in allen öffentlichen Bereichen, zum Beispiel in der Lobby, im Restaurant und in der Bar kostenfrei.

www.courtyardirkutsk.com





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN