Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Macau als attraktiver Zwischenstopp

Auf dem Weg nach „Downunder“ sind Stopovers in Asien beliebt. Nun möchte sich auch
das ehemals portugiesische, heute südchinesische Macau als attraktiver Zwischenstopp
auf dem Weg nach Australien oder Neuseeland profilieren – liegt es doch vom Flughafen
Hongkong weniger als eine Fährstunde entfernt. Es lockt mit der einzigartigen
Kombination von mediterraner und asiatischer Kultur, die sich in Architektur, Festen,
Küche und Lebensstil widerspiegelt. Zu buchen gibt es ein Macau VIP-Stopover-
Package bei der Best of Travel Group, zu der 15 Australien-Spezialisten in ganz
Deutschland sowie Österreich und der Schweiz zählen. Ihr 3-Tage-Paket umfasst die
Fährüberfahrten ab/bis Hongkong Airport, zwei Übernachtungen inklusive Frühstück,
eine Stadtrundfahrt mit englischsprachiger Reiseleitung inklusive Mittagessen. Im 5-
Sterne-Hotel Mandarin Oriental beispielsweise kostet es ab 219 Euro bei
Doppelbelegung des Zimmers. Weitere Infos unter Telefon 01803-307273 oder auf der
gemeinsamen Website im Internet www.botg.de. Zu finden ist das Angebot in den
Asien- bzw. Australien-Katalogen der Best of Partner.
Christine Schnell vom Fremdenverkehrsbüro Macau in Wiesbaden bezeichnet die Stadt mit dem
„Erbe zweier Kulturen“ als echten Geheimtipp: „In Macau herrscht momentan so etwas wie
Goldgräberstimmung – es entstehen eine Vielzahl an neuen Casinos, Resorts und Freizeitparks.
Gleichzeitig putzt die Stadt ihre historischen Monumente heraus – eine Reihe davon sollen jetzt
sogar den Status eines UNESCO-Weltkulturerbes erhalten. Überall in der Stadt spürt man
Dynamik und Aufbruchsstimmung – das sollte man gesehen und miterlebt haben.“
Das chinesische Sonderverwaltungsgebiet Macau liegt an der Südostküste der Volksrepublik
China, am Westufer des Perlflusses. Es grenzt an die chinesische Provinz Guangdong und ist 145
km von dessen Hauptstadt Guangzhou (Kanton) und 70 km von Hongkong entfernt. Macau
besteht aus einer Halbinsel gleichen Namens sowie den Inseln Taipa und Coloane. Fernöstliche
und europäische Kultur vereinen sich hier in der Architektur, der Küche und dem Lebensstil der
Menschen. Nach rund 450 Jahren portugiesischer Anwesenheit hat Macau seit Dezember 1999
den Status eines mit weitgehender Autonomie ausgestatteten Sonderverwaltungsgebietes der VR
China. Warum sollte man Macau besuchen? Attraktiv ist Macau vor allem wegen der vielen,
historischen Sehenswürdigkeiten, den kulinarischen Spezialitäten und den günstigen Shopping-
Angeboten. Zusätzliche Gründe liefern das ganze Jahr über Feste und Veranstaltungen – von
chinesischen Drachenboot-Rennen über katholische Prozessionen bis zum internationalen
Formel 3-Grand Prix für Tourenwagen und Motorräder.
Weitere Informationen beim Fremdenverkehrsbüro Macau, Schenkendorfstr. 1, 65187
Wiesbaden, Telefon: + 49-(0) 611- 2 67 67 30, Fax: + 49-(0) 611 – 2 67 67 60, E-Mail:
macau@discover-fra.com oder im Internet auf der deutschsprachigen Macau-
Homepage www.macau-info.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben