Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

…Lust an Veranstaltungen steigt – effizient und mit Life Style

Die „Aktivitäten nehmen wieder zu“, beobachtet Robert Herr, General Manager des InterContinental Düsseldorf, den Tagungs- und Kongressmarkt in der Mode-, Messe- und Eventstadt am Rhein. Firmen werden wieder agiler, Veranstaltungen häufiger. „Der Takt steigt – nicht nur hier bei uns in Düsseldorf“, beobachtet der 35-Jährige. Zwei weitere Trends macht der Experte aus: Aufenthaltsdauer und Buchungsvorlauf nehmen ab; anstelle drei- bis viertägiger Veranstaltungen werden kompakte ein- und zweitägige Events immer beliebter; ebenso gehören „Last-Minute“-Anfragen mehr und mehr zum Alltag.
Im September letzten Jahres eröffnete das InterContinental auf der Königsallee: 14 Konferenz-räume auf 1.700 Quadratmetern und der größte innerstädtische Ballsaal mit Raum für bis zu 730 Personen sorgen für Marktattraktivität des 5-Sterne-Hauses. Mit einer Auslastung von über 50% und einer durchschnittlichen Rate von 200 Euro stehen Robert Herr und sein Team nach gut einem halben Jahr mit beiden Beinen im Markt. Galas und Social Events haben hier ebenso ihren Platz gefunden wie Messen, Produktpräsentationen und (internationale) Konferenzen.

Business und Life Style: Technik, Service, Freizeit
Nur fünf Kilometer bis zum Flughafen, 3,5 zur Messe und 1000 Meter zum Hauptbahnhof – die Lage des InterContinental steht nicht nur für gute Verkehrsanbindung sondern v.a. auch für ein schnelles und komfortables Freizeitangebot. „Unser Standort mitten auf der Kö ist hervorragend für unser Haus“, bestätigt Robert Herr, „Geschäftsreisende wollen alles: neueste Technik im Hotel, Rundum-Service durch die Mitarbeiter und Life Style, also kurze Wege in die Freizeit mit Möglichkeiten für Shopping und Unterhaltung nach den Geschäftsterminen.“ Immer höher, so Robert Herr, werde die Messlatte gelegt: „Natürlich wird es noch mehr Technik geben und der Service wird weiter individuell auf den Gast zugeschnitten.“ Als eines der wenigen Hotels in Düsseldorf bietet das InterContinental Wireless LAN in den öffentlichen Bereichen – kostenlos.



Feine Details verschaffen Marktvorsprung
Kaffeepausen werden stylischer und verdienen längst andere Namen: Spezialitäten aus der Bohne stehen für Tagungsteilnehmer längst zur Wahl: „Kaffee ist längst nicht mehr nur Filterkaffee, sondern Mélange, Espresso, Caffè latte oder lungo, Cappuccino oder Macchiato“, nennt Robert Herr nur ein Beispiel für den gestiegenen Anspruch im Detail. Dieser Trend werde sich in Zukunft noch stärker entwickeln. Jeder dritte Hotelgast, so das German Convention Bureau (GCB), war im letzten Jahr ein Tagungs- oder Kongressteilnehmer. Das werde das Dienstleistungsangebot der Häuser weiter fordern. Allem Kostendruck der Travel Manager zum Trotz, müsse man sich auch in Zukunft vor allem „über die Qualität, nicht über den Preis definieren“, so Robert Herr.

Quelle: www.travelpress.eu





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben