Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Lufthansa will wegen der Krise Kapazitäten weiter drosseln

Die Deutsche Lufthansa will wegen der weltweiten
Wirtschaftskrise ihre Kapazitäten im laufenden Jahr weiter
zurückfahren. Details zum Volumen wollte der Vorstandsvorsitzende
Wolfgang Mayrhuber auf der Hauptversammlung der größten deutschen
Fluggesellschaft am Freitag in Köln zunächst nicht machen.

Die Lufthansa rechnet 2009 wegen der Wirtschaftskrise mit einem
deutlichen Ergebniseinbruch. Das operative Ergebnis werde «deutlich»
unter dem Vorjahreswert von 1,354 Milliarden Euro liegen, sagte
Mayrhuber. Ziel bleibe es, ein «positives» Ergebnis zu erzielen.
Damit präzisierte er seine Angaben. Bei der Vorlage des
Geschäftsberichtes Anfang März hatte der Vorstand noch ein «deutlich»
positives Ergebnis prognostiziert.

Gleichwohl zeigte sich der Vorstand mit Verweis auf die
Aufstellung des Konzerns zuversichtlich. Die Lufthansa sei gut
gerüstet für die aktuelle Krise und künftige Herausforderungen.
Mayrhuber geht davon aus, dass die Nachfrageschwäche 2009 weiter
anhält. «Insofern treten wir aktuell ganz bewusst auf die Bremse»,
sagte er. Noch sei nicht sicher, wann die Bodenbildung erreicht sei.

ddp/rab/mwo





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben