Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Lufthansa nimmt Kurs auf neue Ziele im Osten

Erstmals non-stop von Frankfurt nach Astana/ Täglich von München nach St. Petersburg.

Lufthansa weitet ihr Angebot in Richtung Osten aus: Erstmals in diesem Sommer nimmt die Kranichlinie Kurs auf Astana, seit Ende 1997 die Hauptstadt der Republik Kasachstan. Die neue Destination wird ab dem 26. März zweimal wöchentlich non-stop von Frankfurt aus bedient. Der Airbus A330 startet jeweils montags und donnerstags um 13:20 Uhr in Frankfurt, der Rückflug aus Astana ist an den gleichen Tagen um 04:15 Uhr geplant.

Kasachstan ist der zweitgrößte Staat innerhalb der GUS und gilt als eines der rohstoffreichsten Länder und weist ein überdurchschnittliches Wirtschaftswachstum aus. Lufthansa stockt künftig auch ihr Angebot nach Almaty, der zweiten Metropole in Kasachstan, auf: Zum Sommerflugplan nimmt die Kranichlinie zwei weitere wöchentliche Flüge in ihr Programm auf, so dass Fluggäste die Destination Almaty künftig täglich aus Frankfurt erreichen können. Auch wer Kasachstan touristisch entdecken möchte, hat jetzt die beste Gelegenheit dazu. Einführungstarife gibt es bereits ab 561 Euro einschließlich Steuern und Gebühren. Die Tarife gelten ab Frankfurt. Anschlussflüge bestehen von allen deutschen Flughäfen. Neue Verbindungen nach Osteuropa gibt es auch vom Münchner Drehkreuz: Ab dem 22. April fliegt Lufthansa täglich mit einem Airbus A319 nach St. Petersburg. Abflug in München ist um 11.15 Uhr, der Rückflug startet um jeweils 17.05 Uhr.



St. Petersburg bietet über 4.000 Denkmäler, mehr als 250 Museen und wurde von der UNESCO in das Verzeichnis des kulturellen Erbes der Welt eingetragen. Wer dazu im Sommer die weißen Nächte erleben möchte, sollte jetzt zugreifen. Ab 379 Euro einschl. Steuern und Gebühren kommen Sparfüchse von München an die Stadt an der Newa. Auch hier bestehen Anschlussflüge von allen deutschen Flughäfen. Bereits heute bietet München mit insgesamt 298 wöchentlichen Flügen die meisten Lufthansa-Verbindungen nach Osteuropa an.



Alle Tarife gelten bei Buchung eines elektronischen Tickets über www.lufthansa.com. Hinzu kommt die Lufthansa Ticket Service Charge von zehn Euro – bei Buchung über andere Vertriebswege variiert die Ticket Service Charge. Informationen zu und Buchungen von Lufthansa Flügen sind möglich über die Lufthansa Call Center unter der Telefonnummer „0180 – LUFTHANSA“ (0180 5 83 84 26), die Lufthansa Reisebüropartner oder die Lufthansa Verkaufsschalter an den Flughäfen.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben