Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Lufthansa beim Sitzkomfort im Vorderfeld

Der Sitzkomfort im Flugzeug gilt nach dem Preis-/
Leistungsverhältnis immer noch als wichtigster Indikator für eine
hohe Kundenzufriedenheit.
Im Vergleich mit anderen namhaften Fluggesellschaften wie American
Airlines, British Airlines, Air France, Alitalia oder Iberia landete
die Deutsche Lufthansa bei einem von der
High-Tech-Beratungsgesellschaft Eurospace durchgeführten
Sitzkomfort-Test in der Business Class im vorde-ren Mittelfeld. Dem
Ergebnis für die Lufthansa liegt ein Test der Maschinen A340 und B747
im Bereich des Langstreckenfluges zugrunde. Die von der Lufthansa
selbst als „Multifunktionssitz mit maximalem Komfort“ bezeichnete
Sitzanordnung bietet den Passagieren bei einer Sitzbreite von
58 cm einen Sitzabstand von 150 cm, teilt Eurospace mit.

„Unser Vergleichstest hat gezeigt, dass sich die Deutsche
Lufthansa beim Sitzkomfort in der
Business Class sicherlich nicht hinter anderen namhaften Fluglinien
verstecken muss“, resümiert Eurospace-Geschäftsführer Vincent Ohana.
„Dennoch sehen wir noch genügend Spielraum nach oben und empfehlen
der Lufthansa sowohl Sitzabstand als auch -breite zu optimieren, um
langfristig konkurrenzfähig zu sein.“

Auch bezüglich des Liegewinkels empfehlen die High-Tech-Berater
von Eurospace ein Upgrade vom Angled Lie Flat-Sitz (Liegewinkel bei
171 Grad, Liegefläche von 200 cm) zum Flat Bed-Sitz (Liegewinkel bei
180 Grad), auch wenn insgesamt nur 6 von 47 geprüften Airlines einen
solchen Sitz in der Business Class vorweisen können. „Da hier eine
teilweise Übernahme des Flat Bed-Sitzes aus der First Class möglich
ist, würden sich die Kosten in überschaubarem Rahmen halten“, schätzt
Ohana den finanziellen Aspekt nicht als Hinderungsgrund ein. Generell
empfehlen die
Eurospace-Berater den Fluggesellschaften, sich den innovativen
Zukunftstrends im Bereich „Sitze“ nicht zu verstellen. Diese reichen
von neuen atmungsaktiven Materialien über flexibel verstellbare Sitze
bis hin zu Memory Cards in jedem Sitz als Individualitätsmerkmal des
Kunden.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben