Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Lufthansa aktiviert Sonderflugplan für Donnerstag und Freitag

Die Unabhängige Flugbegleiter Organisation (Ufo) hat für Donnerstag, den 7. November 2019 und Freitag, den 8. November 2019 zu ganztägigen Streiks bei Lufthansa aufgerufen. Lufthansa aktiviert einen Sonderflugplan, der auf www.lufthansa.com verfügbar ist. Fluggäste können sich dann unter Eingabe ihrer Flugnummer auf der Webseite über den Status ihres Fluges informieren. Lufthansa bedauert die Unannehmlichkeiten für die Passagiere.

Am Donnerstag, den 7. November 2019 können von den rund 3.000 geplanten Lufthansa Group Flügen 2.300 durchgeführt werden. Am Freitag, den 8. November 2019, werden 2.400 Lufthansa Group Flüge stattfinden. Durch den Streikaufruf werden rund 180.000 Fluggäste von insgesamt rund 1300 Flugstreichungen betroffen sein.

Die Group Airlines Eurowings, Germanwings, Sunexpress, Lufthansa Cityline, SWISS, Edelweiss, Austrian Airlines, Air Dolomiti und Brussels Airlines werden nicht bestreikt. Ihre Flüge werden planmäßig stattfinden. Aktuell wird geprüft, auf welchen Strecken diese Airlines größere Flugzeuge einsetzen können, um vom Streik betroffenen Passagieren alternative Reisemöglichkeiten bieten zu können.

Unabhängig davon, ob ihr Flug von einer Flugstreichung betroffen ist, können alle Passagiere der Lufthansa Group, die für Donnerstag, den 7. November 2019 und Freitag, den 8. November 2019 einen Flug von/nach oder über Frankfurt und München gebucht hatten, diesen ab sofort einmalig kostenlos auf einen Lufthansa Group Flug innerhalb der nächsten zehn Tage umbuchen.

Auf innerdeutschen Strecken können Fluggäste die Deutsche Bahn nutzen, ebenfalls unabhängig davon, ob ihr Flug gestrichen wurde. Dazu können Fluggäste ihr Ticket unter „Meine Buchungen“ auf www.lufthansa.com in einen Fahrschein der Deutschen Bahn umwandeln. Die Anreise zum Flughafen ist dafür nicht notwendig. Eine Sitzplatzreservierung wird empfohlen.

Lufthansa Fluggäste werden gebeten, sich vor Reiseantritt auf www.lufthansa.com über den Status ihres Fluges zu informieren. Passagiere, die entsprechende Kontaktdaten hinterlegt haben, werden aktiv per SMS oder E-Mail über Änderungen informiert. Die Kontaktdaten lassen sich über www.lufthansa.com unter „Meine Buchungen“ jederzeit eintragen, einsehen oder ändern. Zudem können sich Fluggäste automatisch per Facebook Messenger über Statusänderungen ihres Fluges informieren lassen.
Quelle: Lufthansa





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN