Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

loop reverse katapultiert Luxusreisemarkt nach oben

Das erfolgreiche B2B-Messekonzept „loop – luxury on our planet“ erfüllt seit Jahren eine wichtige Vision: deutschsprachigen Reiseverkäufern und -veranstaltern die beste Plattform zu geben, um Geschäftskontakte mit der Luxushotellerie und touristischen Luxusprodukten weltweit knüpfen zu können.

Fünf Jahre nach der ersten loop-Ausgabe und der sehr erfolgreichen Etablierung des Formats, sollen nun auch deutschsprachige Aussteller in den Fokus rücken.

loop reverse lädt vom 18.-21. November 2020 internationale Luxusreiseeinkäufer ins österreichische Tirol ein, um die hochwertigsten, schönsten und einzigartigsten touristischen Luxusprodukte des deutschsprachigen Marktes kennenzulernen.

Die teilnehmenden Einkäufer kommen beispielsweise aus Skandinavien, USA, UK, Russland oder dem Mittleren Osten und sind ausschließlich auf das Luxussegment spezialisiert. Das erfolgreiche Konzept der loop verändert sich dabei nicht:

– 1:1-Termine à 15 Minuten an drei Messetagen
– 100 Luxusaussteller aus Deutschland, der Schweiz und Österreich
– 130+ internationale, vorqualifizierte Luxuseinkäufer (70% Leisure / 30% MICE)
– loop Veranstaltungsort & Unterkunft am selben Ort fürkurze Wege, effektives Zeitmanagement und intensives Networking
– Hochkarätige Abendveranstaltungen für gemeinsame Erlebnisse

loop – ein Brand mit hoher Strahlkraft
loop ist kein Standalone-Event. Es ist eine Plattform, die das ganze Jahr hinweg Möglichkeiten des Zusammentreffens und Netzwerkens bietet. Realisiert wird das über verschiedene Eventformate, die an zentralen Standorten im deutschsprachigen Markt die loop-Community zusammenbringen. Der Fokus kann dabei für Aussteller auf den Ausbau der eigenen Präsenz im Bereich der deutschsprachigen und/oder mittel- und osteuropäischen Märkte gelegt werden oder sich auch auf bestimmte Städte und Regionen beziehen, in denen Wachstum erzielt werden soll.

Eines der Formate sind die loop lights, die sich an einem Roadshow-Gedanken orientieren und in den Städten Hamburg, Berlin, München, Leipzig, Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart, Bern, Basel, Zürich sowie Wien stattfinden. Maximal 10 Hotelpartner präsentieren sich dabei pro Stadt einer Gruppe von 25-30 selektierten Reiseeinkäufern. Daneben stehen die loop light Dinner zur Auswahl, innerhalb derer sich lediglich zwei Hotelpartner einem Publikum aus maximal 25 Reiseeinkäufern präsentieren. Dieses Format bietet im Vergleich mehr Aufmerksamkeit und einen intensiveren Austausch für alle Beteiligten.

2018 entstand zudem in exklusiver Kooperation mit der ITB Berlin ein neuer Hotspot für Luxuseinkäufer – und Verkäufer auf der weltweit größten Tourismusmesse. Mit einem eigenen Stand unter dem Namen loop@ITB wurde in der Halle 9 wieder ein zentraler Treffpunkt für den Luxustourismus geschaffen.

Und auch auf der Luxusreisemesse ILTM im französischen Cannes gibt es einen Hotspot: loop@ILTM. Hier wird in entspannter Atmosphäre bei Pizza und Wein genetworkt.

Mehr zur loop unter www.loop-luxury-fair.com oder auch auf Facebook/Loop luxury fair





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN