Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Licht ist Luxus – Licht ist Leben

Schweden ist bekannt für seine extremen Lichtbedingungen. Die Innenarchitekten des Nordic Light Hotel in Stockholm haben sich deshalb den Themen Licht und Farbe besonders angenommen und ein Hotel erschaffen, was sich den Jahreszeiten praktisch auf Knopfdruck anpassen kann um die Stimmung des Gastes positiv zu beeinflussen. Durch einen einfachen Klick kann zum Beispiel das Lichtbett seine Farbe ändern und erstrahlt in einem entspannenden Blau oder einem intensiven Rot um zusätzliche Energie zu wecken. So wird der Hotelgast in seinem Zimmer zum Entdecker und Licht – Abenteurer. Treffpunkt des Hotels ist der weiße Raum, der zum Frühstück, Mittagessen und Abendessen einlädt und gleichzeitig Location für Events und Club Abende ist und gerne auch von der Stockholmer Bevölkerung genutzt wird. Der Raum ist bewusst ganz in weiß gehalten um eine klare Harmonie und einen grenzenlosen Raum zu erschaffen. Aber wo ein weißer Raum ist, ist ein schwarzer Raum nicht mehr weit entfernt. Und so hat man zusammen mit Ikea den „Black Room“ entwickelt der nur Hotelgästen Einlass gewährt. Der ganz in schwarz gehaltene Raum lädt zum entspannen ein. Hier kann der Hotelgast das Internet nutzen, Bücher und Zeitschriften lesen oder einfach nur der eigens für das Nordic Light Hotel produzierten Videokunst folgen, die an die Wand projiziert wird. Besonderes Highlight des Nordic Light Hotels ist die Dry Martini Bar, die mit mehr als 200 möglichen Kombinationen aus trockenem Martini einlädt. Hier gibt es nichts anderes als Martini und Henrik den Barmixer in Couture Garderobe. Mein Tipp für Weinliebhaber: Der Weinkeller im Nordic Light Hotel ist legendär und beherbergt mehr als 500 verschiedene Weinsorten aus Amerika die eigens für das Nordic Light Hotel importiert werden. Eine Weinprobe hat so manchen amerikanischen Gast mit Weinen überrascht, die er selbst in seinem Heimatland noch nie getrunken hat.



www.world-hotel-award.com





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben