Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Kurzfristige Änderung gesetzlicher Regelung bei Reisekosten:

Nicht abzugsfähige Bewirtungskosten von 20% auf 30% erhöht.
Reisekostenregelungen in HRworks immer aktuell

Der Bundesrat hat kurz vor Jahresende 2003 die
Abzugsfähigkeit von Bewirtungsaufwendungen geändert. Die Human
Resources Software HRworks von ClassWare stellt die Änderungen
bereits heute zur Verfügung.

Wie der Bundesrat im sog. Haushaltsbegleitgesetz 2004 vom
29.12.2003 geregelt hat, wird die Abzugsfähigkeit von
Bewirtungsaufwendungen geändert. Bisher war der Vorsteuerabzug von
80% der Bewirtungskosten möglich, ab 01.01.2004 darf nur noch von 70%
der Bewirtungskosten die Vorsteuer gezogen werden. Hier zeigt sich
die Stärke einer ASP-Lösung wie HRworks: ClassWare pflegt diese
kurzfristigen Änderungen einmalig in das System ein und alle
Internet-Nutzer von HRworks können sofort auf die korrekten Daten
zugreifen. Für Intranet-Kunden wird ein Update bereitgestellt, das
die Administratoren nur einmalig in ihrem Intranet einspielen müssen.

Die ClassWare GmbH ist mit ihrer Software für Personalinformation,
Travelmanagement, Reisekostenabrechnung, Urlaubsplanung und
Sachmittelverwaltung HRworks (vormals www.reisekosten.de) seit 1998
online. Mittlerweile nutzen zehntausende Mitarbeiter von Unternehmen
wie z.B. Honeywell, Bertelsmann Stiftung, Tom Tailor, Readymix oder
Phoenix Pharmahandel den Service, der nach dem Prinzip des
Application Service Providing angeboten wird.
Infos: (www.reisekosten.de)





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN