Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Kunst am Gate in Hamburg

„Hashtag“, „Hidden Men“ und „Is it wrong?“ – so heißen drei der insgesamt 24 Werke, die Lars Koesling seit dem 4. Januar 2017 am Hamburg Airport ausstellt. In seiner Erstausstellung „Reisen ins Bild“ präsentiert der Hamburger Künstler vielseitige Bilder zum Leitthema Gegenwart. Reisende können die Werke bis zum 31. März 2017 im Wartebereich der Gates C09-14 betrachten. Mit dem Projekt „Kunst am Gate“ bietet der Flughafen Kunstschaffenden aus der Region eine Plattform.

Lars Koesling erzählt mit seinen Bildern Geschichten und lässt zugleich Platz für eigene, individuelle Interpretationen der Betrachter. Im Mittelpunkt stehen dabei das aktuelle Zeitgeschehen und gesellschaftliche Trends – zum Beispiel greift der Künstler die Themen „Anonymität im Internet“ und „urbanes Leben“ auf. „Malerei ist für mich auf die Leinwand modelliertes Leben, das Kommen und Gehen von Emotionen und Anlässen. Abschied, Neuanfang, Ankunft – auch aus diesem Grund passt die Ausstellung an einen Flughafen“, so der Künstler. Für seine Werke verwendet Lars Koesling vielseitige Materialien wie Papier, Holz, Plastik und Acrylfarben, die er auf unterschiedliche Weise bearbeitet. So möchte er sein Publikum überraschen und inspirieren.

Bereits seit Anfang 2016 bietet das Projekt „Kunst am Gate“ unterschiedlichen Künstlern aus der Nachbarschaft die Möglichkeit, ihre Werke am Flughafen auszustellen. Die Kunstausstellungen wechseln mehrmals pro Jahr. Zuletzt waren außergewöhnliche Flughafenmotive der Hamburger Instagram-Community zu sehen.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben