Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Kulinarische Köstlichkeiten von David Bouley an Bord der Airline

Seine Kochkünste haben David Bouley zu einem der bekanntesten Köche Nordamerikas gemacht, jetzt dürfen sich Lufthansa-Fluggäste auf seine kulinarischen Köstlichkeiten freuen: Für die Monate September und Oktober hat der Starkoch mit dem französischen Stammbaum exklusiv für die Reisenden der First und Business Class erlesene Menüs kreiert. In der First Class wird als Hauptgang unter anderem Heilbuttfilet in getrüffeltem Dashifond mit Palmherzen, Perlzwiebeln, Shiitake und Baby Pak Choi oder Kalbsrückensteak mit Kräutersaitlingen, jungen Karotten, Rosenkohl und Langres-Kartoffelpüree serviert. Fluggästen der Business Class werden beispielsweise gebratene Lachsschnitten mit Meaux-Senf-Sauce, Sellerie-Apfelpüree und gedämpfter Wirsing oder pikantes Rindergulasch, Quarkspätzle und Kräuterkarotten angeboten.

David Bouley wurde in Connecticut geboren und hat bereits in jungen Jahren seine Liebe zum Kochen entdeckt. Damals unterstützte er häufig seine Großmutter in der Küche. Den letzten Feinschliff seiner Kochkunst erhielt Bouley jedoch in Frankreich. Dort studierte er an der Sorbonne und verfeinerte nach dem Studium sein kulinarisches Handwerk bei berühmten Kochgrößen wie Paul Bocuse oder Frédy Girardet. Nach seiner Rückkehr in die USA arbeitete er in führenden Restaurants in New York.



1985 zeichnete die New York Times das Restaurant Montrachet, in dem er zu diesem Zeitpunkt als Küchenchef beschäftigt war, mit drei Sternen aus. So wurde Bouley schnell zur bekannten Berühmtheit in der Stadt, in der sich die unterschiedlichsten kulinarischen Einflüsse aus aller Welt vereinen. Aufgrund seiner Interpretationen der europäischen Küche gilt Bouley als einer der besten Köche des „Big Apple“ und seine Restaurants sind wahre Pilgerstätten für die Feinschmecker der Stadt, die niemals schläft.

Rund 270.000 Mal werden die von David Bouley kreierten Menüs den First und Business Class Gästen in den Monaten September und Oktober serviert.

www.lufthansa.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben