Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Kongresse und Konferenzen mit starken Zuwächsen

Im Jahr 2014 haben Geschäftsreisen aus Europa zu Kongressen und Konferenzen in Deutschland um 5 Prozent zugenommen – sie erweisen sich somit als stärkstes Segment innerhalb des Geschäftsreisesektors. Deutschland ist Spitzenreiter unter den Geschäftsreisezielen von Europäern: Im Jahr 2014 führten insgesamt 12,4 Millionen Reisen europäischer Geschäftsleute nach Deutschland.

Petra Hedorfer, Vorsitzende des Vorstandes der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT): „Dabei erwiesen sich insbesondere die 6,9 Millionen promotablen Geschäftsreisen zu Messen, Meetings, Incentives, Kongressen und Events mit einem Anteil von 56 Prozent und einem leichten Wachstum (plus 1 Prozent gegenüber dem Vorjahr) als wichtiger und stabiler Faktor bei der Entwicklung der Geschäftsreisen aus Europa. Alleine 3,7 Millionen (30 Prozent) aller geschäftlichen Reisen sind durch Konferenzen und Kongresse bedingt – gegenüber 2013 verzeichnete dieses Segment im Vorjahr einen Zuwachs von 5 Prozent“ (Quelle: DZT/IPK International und World Travel Monitor (WTM)).

Damit gleichen die Geschäftsreisen zu Konferenzen und Kongressen die Abnahme von 3 Prozent im Segment der Messen und Ausstellungen aus. Durch einen Rückgang der traditionellen Geschäftsreisen um ebenfalls 3 Prozent verzeichnen die Geschäftsreisen aus Europa nach Deutschland im Jahr 2014 insgesamt ein leichtes Minus von 1 Prozent.

Matthias Schultze, Geschäftsführer des GCB German Convention Bureau e.V.: „Seit fünf Jahren verzeichnet das Segment der Geschäftsreisen zu Tagungen und Kongressen in Deutschland einen kontinuierlichen Zuwachs: von 2,3 Millionen im Jahr 2009 auf 3,7 Millionen im Jahr 2014.“ „Für diesen Erfolg gibt es mehrere Gründe.“, so Schultze weiter: „Neben der hervorragenden Infrastruktur und dem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis gehören zu den wichtigen Kriterien für Veranstaltungsplaner auch die Kompetenzen deutscher Städte und Regionen in bedeutenden Bereichen von Wirtschaft und Wissenschaft sowie Deutschlands Image als führender Standort auf den Gebieten Nachhaltigkeit und Innovation.“

Mehr über das GCB German Convention Bureau e.V. unter www.gcb.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben