Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Konflikt Raucher/Nichtraucher in den Terminals entschärft

Mit leistungsfähigen Luft-Absaugvorrichtungen an den Rauchertischen in beiden Terminals will der Frankfurter Flughafen Belästigungen durch Tabakrauch noch besser als bisher eindämmen. Außerdem darf in den Fluggastanlagen an weniger Stellen geraucht werden als bisher. Seit kurzem sorgen 55 speziell ausgestattete Raucherzonen dafür, dass sich die „rauchfreien“ Termi­nalnutzer wohler fühlen.



1997 waren die Terminals offiziell zur nikotinfreien Zone erklärt worden; Ausnahmen bildeten lediglich 105 extra gekennzeichnete Bereiche. Der dort aufsteigende blaue Dunst störte jedoch einen Teil der in der Nähe befind­lichen Fluggäste, was immer wieder zu Beschwerden von Airlines führte. Deshalb hat die Fraport AG die Zahl der Raucherzonen in den Terminals um etwa die Hälfte reduziert.






Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben