Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

König Kunde mit neuer Krone

Dolce International startet global das neu­e Ser­vice-Pro­gramm „Great Guest Expe­rience“ / Im Fo­kus der Gruppe: Ex­pansives Wachstum und höhere Kun­den­bindung.


Über 80 Mit­ar­beiter versammelten sich am 29. Juni 2007 im Spiegelsaal des Hotels Dolce Bad Nau­heim. Leises Raunen machte die Runde, ver­einzelt hörte man drei kryptische Buch­staben: „GGE“. Gespannt erwartet wurde die Ein­füh­rung der weltweiten Dolce-Ini­tiative „Great Guest Expe­rience“. Unter die­sem Mot­to star­tet die Grup­pe ab Juli 2007 in allen 26 Häu­sern ihr neues Mo­tiva­tions- und Trainings­­pro­­gramm.



Seit Grün­dung von Dolce Interna­tio­nal 1981 in Mont­vale/New Jersey ste­­hen indivi­duel­le Kun­den­bedürf­nis­se, ein he­rausra­gen­des Kon­fe­renz­umfeld und über­durch­schnittliche Quali­täts­­stan­dards im Zen­­­trum des Unternehmens­leit­bildes. „The Dolce Diffe­rence“ manifestiert das Selbst­ver­ständnis des mitt­lerweile führen­den Tagungs­spe­zia­listen der Hotel­branche: ein nach­­halti­ge­res, pro­fes­­sio­nelleres, emo­tio­na­­leres Meeting-Er­­leb­nis zu ga­ran­tie­ren.

Der „Wow-Faktor“

Mit diesem klar umrissenen Markenprofil ver­folgt der Konzern expansive Wachstums­pläne in Nordame­rika und Europa. Service ist dabei ein herausragendes Kriterium. Ein inter­natio­nal besetztes Kommitee aus Dolce-Mitar­bei­tern entwickelte deshalb das Trainings-Pro­gramm GGE. „Do you GGE?“ wird dem­nächst eine oft ge­stellte Frage in der Grup­pe lauten. Gemeint ist: Vom Azubi bis zum je­wei­li­gen Ge­­neral Ma­na­ger nehmen alle ge­mein­sam an mo­natli­chen Schu­lungen teil, in die auch aktuelle Kun­den-Feedbacks einfließen. The­men wie: „Der Wow-Faktor“ oder „Die per­sön­liche Note“ zie­len auf noch inten­si­vere und per­sönlichere Beziehungen ab. Vermit­telt wer­den sie den Teams von aus­gewählten Trai­ningsleitern der jeweiligen Des­tina­tionen.

Motiviert, inspiriert, präferiert

Dabei liegt nicht nur die Messlatte für die Kundenzufriedenheit ganz oben auf. Auch die Iden­tifikation der Mitarbeiter und deren Moti­vation ste­hen im Mittel­punkt der neu­en Initia­tive. Phi­lippe Attia, Se­nior Vice President Dol­ce In­ter­national in Eu­ropa, ist überzeugt: „Wenn abteilungsü­ber­greifend alle gemein­sam mit Herz, Lei­den­schaft und per­sön­lichem En­ga­gement an ei­nem Strang zie­hen, kön­nen wir Höchstleis­tungen er­brin­gen, die weit über die Er­war­tun­gen und bis­he­rige Erleb­nisse un­serer Gäs­te im Markt hi­naus­­ge­hen.“ In die­sem Ver­ständ­nis strebt Dol­ce an, für talen­tierte und inspi­rierte Profis ein begehrter Ar­beitsplatz und für ge­gen­wär­tige wie potentielle Kunden die prä­fe­rierte Meeting-Location im Markt zu sein. „Ge­­ra­de weil eine Initiative wie Great Guest Experience von Mitarbeitern inter­diszi­plinär kon­­­zipiert wurde, markiert sie eine zu­kunfts­wei­sende, neue Stufe der Ser­vice­kultur – nicht nur für Dol­ce International sondern für die gesamte Bran­che.“

Dolce Hotels





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben