Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Kocht Volker Drkosch demnächst wieder in Düsseldorf?

Am Herd macht Volker Drkosch so schnell keiner etwas vor. Jetzt lanciert der 45jährige Wahldüsseldorfer eine Meldung, nach welcher er wieder – getragen von niederländischem Kapital – als Chef einer Gourmetlocation in der Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens in Erscheinung trete, berichtet „Neue Fakten hotelintern“ und zaubert mit dieser Meldung ein Strahlen in die Gesichter der Freunde der guten Küche in Düsseldorf.

2004 kürte ihn die Bunte zum kreativsten Koch Deutschlands, 2014 wurde er vom Gourmet Guide Gault Millau mit 18 Punkten als „Aufsteiger des Jahres“ gefeiert. Da war er Chef im Viktorian an der Königsallee und wurde am Rhein heimisch. Zuvor machte er sich einen Namen in München, Berlin und Frankfurt im Kochatelier des Hofguts Wickstadt in Niddatal und auch im Navette im Columbia Hotel Rüsselsheim, das nun leider schließt.

„Nach 25 Jahren in der Sterne-Gastronomie war ich auf der Suche nach einer neuen Herausforderung und habe mir bewußt die Zeit genommen, um etwas zu finden, was mir hundertprozentig entspricht“, so sagt Drkosch in einer Aussendung. Mehr will er hierzu nicht sagen, auch nicht bestätigen, daß das Lokal im Drei Scheibenhaus nahe der KÖ etabliert sein könnte, in das kürzlich die Hauptverwaltung von alltours einzog.
Beim kulinarischen Angebot setzt Drkosch auf hochwertige Produkte und ein buntes Speisenportefeuille. Durch eine offen gestaltete Küche solle live bei der Zubereitung zugeschaut werden können. „Mein Wunsch war es, immer als Gastgeber aufzutreten und ganz bewußt für den Gast zu kochen“, erklärt der Sterne-Koch.
Quelle: www.nfh-online.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben