Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Keine Nachfrage nach Luxusabteil

Ein besonderes Angebot wurde in Österreich den Bahnreisenden im Railjet unterbreitet. Für 25,00 Euro mehr auf das Ticket der „Ersten Klasse“ gab es Annehmlichkeiten wie Gratisgetränk, Snack, Zeitungsservice und ähnliches. Bedient wurde am Platz. Die Zusatzleistungen waren wohl offensichtlich nicht gewünscht, zumindest wurden sie nicht nachgefragt. Nun kam das Angebot auf den Prüfstand und wurde überarbeitet. Der Name des Produkts wird geändert. Aus der „Premium Class“ wird die „Business Class“. Der Preis wird angepasst. Statt 25,00 Euro soll der Reisende in Zukunft 15,00 Euro zusätzlich bezahlen. Das Angebot wird auf Gratisgetränk und Zeitungsservice beschränkt. Die Bedienung am Platz bleibt erhalten. Mal sehen, wie sich die 16 Business-Class Plätze pro Railjet nun verkaufen.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben