Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Kaum noch weiße Flecken auf der Deutschlandkarte

Geschäftsreisende und Tagungsplaner orientieren sich bei ihrer Hotelwahl
mehr und mehr an den Certified-Prüfsiegeln. Während ein „VDR-Certified
Hotel“ auf die spezifischen Anforderungen der Einzelreisenden eingestellt
ist, erfüllt ein „Certified Conference Hotel“ die harten Kriterien von
Veranstaltungsprofis. Mittlerweile ist das Produkt Certified flächendeckend
in Deutschland vertreten. In allen Landeshauptstädten und in über 90% der 50
größten Städte gibt es ein Certified Hotel, ein Certified Conference Hotel
oder sogar beides.

Schon jetzt stehen über diese Ballungszentren hinaus viele zertifizierte
Häuser in den Regionen zur Verfügung. Bestes Beispiel: 22 Golden Tulip
Hotels, vertreten in Orten wie Braunschweig, Erkrath, Limburg und
Schwetzingen. „Eine noch feinmaschigere Abdeckung werden wir in Kürze
bieten, wenn über 30 Hotels in Orten wie Celle, Montabaur und Zossen neu
zertifiziert werden“, so Sonja Klasen, Projektmanagerin der vom Verband
Deutsches Reisemanagement e.V. (VDR) initiierten Prüfstelle für mehr
Planungssicherheit. „Zurzeit gibt es in rund 180 Orten über 280
VDR-Certified Hotels und fast 200 Certified Conference Hotels, die als
geschäftsreise- beziehungsweise tagungsgeeignet zertifiziert wurden oder
kurz davor stehen.“

Kunden profitieren direkt von der Vorarbeit der Prüfer: „Für
Veranstaltungs-planer in Deutschland bedeutet das Prüfsiegel Certified
Conference Hotel eine enorme Arbeitserleichterung und signifikante
Produktivitätserhöhung“, bestätigt Gerhard Bleile, Vorsitzender der
Vereinigung Deutscher Veranstaltungsorganisatoren. „Rein rechnerisch
betragen die Savings durch die Sicherheit bei der Wahl geeigneter
Tagungsorte “ konservativ gerechnet “ weit über 30.000 Arbeitstage pro
Jahr.“

www.vdr-hotel.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben