Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Kasachische Fluggesellschaft setzt auf Erweiterung der Flotte und des Streckennetzes

Air Astana gibt Expansionspläne bekannt: Die kasachische Fluggesellschaft plant, ihre Flotte innerhalb der nächsten zehn Jahre mehr als zu verdoppeln. Im Jahr 2016 will Air Astana die zahlreichen europäischen und asiatischen Ziele ihres Streckennetzes mit insgesamt 40 Flugzeugen bedienen. Derzeit umfasst die Flotte der Airline 18 Flugzeuge – sechs Boeing-, sieben Airbus- und fünf Fokker-Maschinen. Air Astana setzt zukünftig vor allem auf die Erneuerung und den Ausbau ihrer Großraumflotte. Dafür soll bis Ende Oktober die Entscheidung zwischen dem Airbus A350 XWB und der Boeing 787 fallen.

Im Zuge der geplanten Flottenerweiterung richtet Air Astana das Augenmerk ebenso auf den Ausbau des bestehenden Streckennetzes. In Europa plant die erfolgreiche kasachische Fluglinie daher zusätzliche Frequenzen für Amsterdam, London, Hannover – aber insbesondere für Frankfurt am Main. Die Ziele Mailand und Yuzhno-Sakhalinsk (Russland) sollen bald neu hinzukommen. Im Raum Asia-Pacific hat Air Astana dagegen ein gesteigertes Interesse an Tokio, Hong Kong, Kuala Lumpur, Shanghai und Singapur. Darüber hinaus ist die Erweiterung der bisherigen Frequenzen nach Bangkok und Seoul vorgesehen.

„Air Astana wird ihre bestehende Flotte bis 2014 von 18 auf 34 Flugzeuge erweitern. Zu den zusätzlichen Maschinen sollen zwischen fünf und sieben B787 oder A350 zählen,“ erklärte Peter Foster, CEO von Air Astana, kürzlich in einem Interview mit der englischen Airline-Zeitschrift ATI. „Wenn wir mit dem Airbus A350 starten, fahren wir aber trotzdem mit der Erweiterung unserer Boeing 767-Flotte fort und ersetzen diese dann sukzessive mit A350-Machinen, je nach Verfügbarkeit. Bis 2016 wollen wir damit eine Flottenstärke von 40 Flugzeugen erreicht haben.“

Über Air Astana

Die kasachische Fluggesellschaft Air Astana ist ein Gemeinschaftsunternehmen mit einem staatlichen Anteil von 51 Prozent. 49 Prozent gehören der British Aerospace, BAE Systems. Die erst 2001 gegründete Airline aus Kasachstan hat ihre Flotte innerhalb von fünf Jahren von drei auf 18 Flugzeuge vergrößert. Laut dem renommierten Industriemagazin Airline Business zählt Air Astana zu den weltweit am schnellsten wachsenden Fluggesellschaften, gemessen an Passagierzahlen und durch Fluggäste zurückgelegte Kilometer. Das Streckennetz der Airline besteht aus einem gut ausgebauten nationalen Routenplan sowie verschiedenen Verbindungen nach Westeuropa wie Frankfurt, Hannover, London und Amsterdam. Internationale Flüge von Almaty und Astana erfolgen nach Bangkok, Beijing, Seoul, Delhi, Moskau, Dubai und Istanbul. Weitere Informationen zu Air Astana unter: www.airastana.com.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben