Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Kampf der Geschlechter über den Wolken

Toiletten nur für Damen – wie finden Fluggäste den Plan der All Nippon Airways (ANA)? Skyscanner hat nachgefragt und herausgefunden: Der neue Service spaltet die Meinungen

Die neueste Umfrage bei Skyscanner zeigt deutlich, wie unterschiedlich Reisende den Plan der ANA, auf ihren Flügen Toiletten ausschliesslich für Damen einzuführen, aufnehmen: Je eine Hälfte der Befragten ist dafür, die andere dagegen.

Bezogen hatte sich die Umfrage auf die Ankündigung der All Nippon Airways, in fast all ihren Flugzeugen separate Damentoiletten einzuführen – die Meinungen teilen sich deutlich in zwei Lager: Die einen begrüssen die Toiletten-Trennung, die anderen sind dagegen. Die Fluggesellschaft, die neben Flügen nach London, Paris und Frankfurt auch zahlreiche Langstreckenverbindungen von Deutschland, aus anbietet, begründet ihr Vorhaben damit, dass zahlreiche Passagiere die getrennten Klos für Männlein und Weiblein gefordert hätten.

Und so stimmten die Umfrageteilnehmer ab: 46% fanden getrennte Herren- und Damentoiletten gut und schlugen vor, dass alle Airlines auf die Geschlechtertrennung in Sachen Waschraum umstellen sollten. Dennoch: 51% waren dagegen. An der Skyscanner-Umfrage hatten mehr als 900 Nutzer teilgenommen. Und es scheint, als hätte die Umfrage die Geschlechter klar polarisiert…

ANAs Toilettenpläne haben eine echte Kontroverse ausgelöst: Viele Männer fühlen sich benachteiligt. Sie fürchten, dass weniger Toiletten, die auch Männern zur Verfügung stehen, dazu führen, dass Männer künftig auf Flügen Schlange stehen müssen – den die „nur für Frauen“-Toiletten reduzieren die Zahl der Klos, die auch für Herren erlaubt sind.

Barry Smith, Mitbegründer von Skyscanner und verantwortlich für Entwicklung und Expansion, meint dazu:

„Damen-Toiletten sind zweifelsohne toll für Frauen. Das Problem dabei ist aber, dass die meisten Flugzeuge wohl kaum zusätzliche Frauen-Toiletten installieren würden, und dann ein bisheriges Unisex-Klo in ein 1-Geschlechter-Klo umgewandelt würde. Und das wäre schlecht für die Männer – denn die dürften dann vor dem Waschraum wohl länger anstehen müssen.“



Dass sich die Geister an diesem Thema scheiden, zeigen auch die Kommentare unserer Umfrageteilnehmer:

„Wir brauchen getrennte Damen-Toiletten, weil die Herren immer so eine Sauerei hinterlassen“, lautet eine Stimme.

Eine andere Stimme halt dagegen: „Wenn es Toiletten nur für Frauen gibt, dann sollte es auch Toiletten nur für Männer geben. Sonst sind die Frauen ja ganz klar im Vorteil.“

Durch die aktuelle Flugzeug-Toiletten-Debatte bekommt die andere grosse ungeklärte Klo-Frage seit Erfindung der Wasserklos zwischen Männlein und Weiblein Gesellschaft: Gehört der Toilettensitz nach oben oder unten?

www.skyscanner.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben