Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Jetzt täglich mit Emirates nonstop nach New York

Emirates nimmt Kurs auf New York und baut ihr Hamburg-Angebot weiter aus. Nach der erfolgreichen Einführung des täglichen Linienfluges nach Dubai zum ersten März 2006 verstärkt die in Dubai beheimatete Fluggesellschaft und HSV Hauptsponsor Emirates ihr Engagement in der Hansestadt schon bereits diesen Herbst und bietet seit gestern einen täglichen Nonstop-Flug nach New York (JFK) an. Erstmals können Reisende auch von Europa aus mit Emirates nach Nordamerika fliegen. Die neue Verbindung ist eine Ergänzung des täglichen Hamburg-Dubai Verbindung.

Keith Longstaff, Senior Vice President Commercial Operations Europe reiste aus Dubai an, um zusammen mit dem Hamburg Airport die neue Strecke feierlich einzuweihen: „Wir freuen uns sehr, dass wir aufgrund der großen Nachfrage unsere Verbindungen nach New York erhöhen und unsere Kapazitäten ab Hamburg ausbauen können. Mit der neuen Strecke unterstreichen wir unser Engagement in Hamburg und in Deutschland. Hamburg und New York haben eine lange gemeinsame Geschichte, ich bin sicher, dass Geschäftsreisende und Touristen von dieser neuen Verbindung profitieren werden und ein größerer Austausch im Geschäfts- und Urlaubsreiseverkehr zwischen beiden Städten stattfinden wird.“

Henry Hasselbarth, Vice President North & Central Europe: „Mit dem neuen Liniendienst zwischen Hamburg und New York schlagen wir ein neues Kapitel in der noch jungen Geschichte unserer Gesellschaft auf. Erstmals werden wir auch unseren Fluggästen aus Europa den vielfach ausgezeichneten Emirates-Service am Boden und in der Luft nicht nur auf unseren Verbindungen in den Mittleren Osten, Afrika, Asien, Australien und Neuseeland, sondern auch nach Nordamerika anbieten können.“

Unter der Flugnummer EK205 fliegt Emirates täglich vom Dubai International Airport (DXB) um 8.55 Uhr nach Hamburg und landet um 12.55 Uhr Ortszeit am Hamburg Airport. Von der Hansestadt aus geht es um 14.40 Uhr nach New York, wo die Airline um 17.30 Uhr Ortszeit am John F. Kennedy International Airport (JFK) landet. Der Flug EK206 verlässt New York täglich um 23.15 Uhr in Richtung Hamburg. Die Flugreisenden aus der US-Millionenmetropole treffen um 13.05 Uhr Ortszeit in der Hansestadt ein. Der Weiterflug nach Dubai verlässt Hamburg um 14.45 Uhr und landet am Heimatflughafen der Airline in den Vereinigten Arabischen Emiraten um 23.55 Uhr Ortszeit. Zum Einsatz kommen Jets vom Typ Boeing 777-300ER in einer Drei-Klassen-Konfiguration.

Das Ticket in der Economy Class gibt es bereits ab 368 Euro, der Business Class Flug nach New York wird ab 1.693 Euro angeboten. In der First Class kostet das Ticket ab 4.963 Euro. Über New York hinaus bieten renommierte amerikanische Partner-Fluggesellschaften Anschlüsse zu allen wichtigen Zielen in den USA, zum Beispiel nach Los Angeles oder Las Vegas ab 569 Euro, nach Washington ab 447 Euro, und nach Boston ab 423 Euro. Alle Tarife sind inklusive derzeitige Steuern und Gebühren. Mit dem „Dine & Fly“ Angebot bietet Emirates ihren First und Business Class Gästen vor dem Abflug in New York im Preis inbegriffene kulinarische Erlebnisse: ein 5-Gänge-Menü im „The Ritz-Carlton New York“, wahlweise im Restaurant „Atelier“ im Central Park oder im Restaurant „2 West“ im Battery Park. Von dort werden die Fluggäste mit dem exklusiven Emirates Chauffeur-Service kostenlos zum John F. Kennedy International Airport gebracht. Zusätzliche Informationen hierzu unter www.emirates.de oder 0180-5425652 (0,12€/min.).

Emirates ist eine der am stärksten wachsenden Fluggesellschaften der Welt. Bis zum Jahre 2010 wird Emirates über 100 Destinationen weltweit bedienen und ihre Flotte von derzeit 97 auf über 150 Maschinen ausbauen. Mit 45 festbestellten Jets vom Typ Airbus A380 ist Emirates der größte Kunde des neuen Superjumbos. Emirates ist die weltweit drittprofitabelste Airline und gehört zu den 20 größten Fluggesellschaften der Welt. Die vielfach ausgezeichnete Fluggesellschaft fliegt derzeit 85 Städte in 57 Ländern an. In Deutschland bietet Emirates täglich jeweils zwei Nonstop-Linienflugverbindungen von Frankfurt, München und Düsseldorf und eine tägliche Nonstop-Linienverbindung von Hamburg zum internationalen Drehkreuz der Airline in Dubai an. Seinen Fluggästen der First oder Business Class bietet Emirates gemeinsam mit dem Partner Sixt Limousinen Service den exklusiven Emirates Chauffeur Service. Ein persönlicher Chauffeur holt den Gast im Umkreis von 40 Kilometern rund um die Flughäfen in Frankfurt, München, Hamburg und Düsseldorf ab und bringt diesen kostenlos zum Airport.

www.emirates.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben






  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2018, Alle Rechte vorbehalten!

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN