Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Jährliche Geschäftsreisekonferenz von Amadeus benennt die neuen Herausforderungen der Branche

Mehr als 100 Travel-Management-Experten haben an der jährlichen Amadeus Konferenz Corporate Travel Network im Amadeus Executive Briefing Centre in Sophia Antipolis bei Nizza teilgenommen. Thema des Events für die Creme de la Creme der internationalen Unternehmen war die Entwicklung des professionellen Travel Managements und die Vereinfachung der komplexen Geschäftsreise von heute.

<
Dazu James Westgarth, Head of Extended Travel Enterprise bei EADS: „Diese Konferenz spiegelt den dynamischen Fortschritt der Branche und die Zusammenarbeit der wichtigsten Branchenplayer wider. Amadeus konzentriert sich wirklich strategisch darauf, in Sachen Travel Technology eine führende Rolle zu spielen, und stellt die entsprechenden Ressourcen bereit. Konferenzen und Zusammenkünfte wie diese ermöglichen es, die Herausforderungen der verschiedenen Kundengruppen und Partner besser zu verstehen. Es war wirklich gut, die Visionen der Unternehmen wie auch die Vision von Amadeus zu erleben.“

Mehr als 100 hochrangige Unternehmen und wichtige Branchenvertreter nahmen an der Veranstaltung teil, die unter anderem strategisches Networking, inspirierende Grundsatz-Präsentationen, Podiumsdiskussionen und umfassende Technology Showcases bot. Darüber hinaus sprach Sir Robin Knox-Johnston, der erste Mensch, der im Einhandsegeln nonstop die Welt umrundete, auf anregende Weise über die Kraft des Teams und die Auswirkungen der Technologie auf seine Unternehmungen – und zog spannende Vergleiche zur Geschäftsreise.

Dazu Ron DiLeo, Executive Director der Association of Corporate Travel Executives (ACTE): „Die Geschäftsreisebranche braucht neue Ideen und ein gewisses Maß an Aktivismus, um Veränderungen voranzutreiben. Der Branche fehlen neue Talente, die von außen kommen, wie vor 20 Jahren. Wir müssen darüber nachdenken, wie wir neue Leute und frisches Denken für die Geschäftsreise gewinnen können.“

„Obwohl die vergangenen Jahre für den Geschäftsreisesektor schwierig waren, müssen wir unsere Anstrengungen auf die Zukunft richten und herausfinden, wie wir zu Wachstum und Profitabilität zurückkehren können“, sagt Albert Pozo, Vice President Multinational Business & Corporate Travel bei Amadeus. „Wichtige Konferenzen wie diese ermöglichen es, die Herausforderungen der verschiedenen Kundengruppen und Partner in der Branche besser zu verstehen. Das erlaubt uns, Prioritäten zu setzen und unsere Ressourcen besser einzusetzen, so dass wir weiterhin eine führende Rolle in Sachen Travel Technology spielen und die bedeutendsten globalen Inhalte des Marktes zur Verfügung stellen können.“

Pozo weiter: „Die sich explosionsartig entwickelnden Social Media werden dauerhaft bleiben – und durch sie werden Geschäftsreisende schlauer als je zuvor. Die Geschäftsreisebranche kann von der Urlaubsbranche lernen, wie Social Media erfolgreich genutzt werden können, um all die neuen Möglichkeiten in Neugeschäft zu verwandeln. Gleichzeitig müssen wir uns bewusst werden, wie das für Geschäftsreisezwecke funktionieren könnte, welchen Nutzen Travel Manager daraus ziehen können, um ihre Reiserichtlinien besser zu steuern und zugleich den Reisenden besseren Service zu bieten.“

www.amadeus.com





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN