Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

iPILOT kündigt A380-Flugsimulator in Hamburg

Ab 2019 gibt es in Hamburg den „größten Vogel der Welt“ zum Selbstfliegen. iPILOT eröffnet den ersten A380-Flugsimulator in Hamburg. Flugbegeisterte können mit dem neuen Super Jumbo-Flugsimulator selbst zum Kapitän werden. Der Jungfernflug im neuen A380-Simulator findet ab 15. Januar 2019 statt. Unter Anleitung eines erfahrenen Piloten heben Luftfahrt-Begeisterte zu einem virtuellen Rundflug unter Real-Bedingungen ab.

Als professioneller Instruktor weist der Pilot in die anspruchsvolle Technik eines modernen Flugzeug-Cockpits ein und unterstützt mit Hilfestellungen beim Erstflug. Flugfans können so künftig auch ganz ohne Vorkenntnisse im originalgetreu nachgebauten Cockpit den Airbus A380 steuern.

iPILOT ist Europas erste Kette professioneller Flugsimulatoren und in Deutschland bislang in Hamburg, München und Düsseldorf vertreten. Bei iPILOT kann sich jeder Hobbypilot den Ab- und Zielflughafen selbst aussuchen und dabei aus rund 24.000 Flughäfen in der ganzen Welt auswählen. Zu den beliebtesten und spektakulärsten Flugrouten gehören der Anflug über die Häuserschluchten von Hongkong auf den ehemaligen Airport Kai Tak und die Landung auf dem internationalen Flughafen der Karibikinsel St. Maarten auf den niederländischen Antillen.

Flüge und Gutscheine sind unter www.flyiPILOT.de buchbar.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN