Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Internationale Kostenkontrolle

AirPlus und Europcar bringen Transparenz in die internationalen Mietwagenbudgets der Unternehmen. Ab sofort können Europcar-Buchungen in neun europäischen Ländern über den AirPlus Company Account abgerechnet werden. Das bringt gewaltige Vorteile für Firmen und Geschäftsreisende. Dank eines optimalen Datenaustauschs zwischen Europcar und AirPlus erhalten die Travelmanager neben allen Mietdaten auch detaillierte Zusatzinformationen, die bislang nur für Flug- und Bahntickets verfügbar waren – etwa Kostenstelle, Personalkennziffer oder Projektnummer des Reisenden. Sämtliche Kosten lassen sich so exakt zuordnen und auswerten. Vorteil für den Reisenden: Seine Buchungen laufen automatisch über die Firma, die Reisekostenabrechnung wird vereinfacht.

Die Bezahlung per AirPlus Company Account funktioniert über alle Buchungskanäle. Am Schalter legitimiert sich der Reisende über seine Europcar Privilege Card, auf der Europcar-Website über die Kartennummer oder die Firmen-ID. Akzeptiert wird der AirPlus Company Account für alle Europcar-Buchungen in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich, Großbritannien, Belgien, Spanien, Italien und Portugal. Die Kooperation mit Europcar ergänzt die bestehenden AirPlus-Lösungen bei Avis und Sixt.

Mehr zum Thema Mietwagen unter www.airplus.com/autovermieter.



Quelle: www.airplus.com





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben