Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Internationale Expansion der US-Airline an den Drehkreuzen in Atlanta und New York (JFK)

Delta Air Lines plant die größte internationale Expansion in ihrer Firmengeschichte. Die US-Fluggesellschaft wird den Nonstop-Service mit großen Fluggeräten von ihren transatlantischen Drehkreuzen Hartsfield-Jackson Atlanta International Airport und New York John F. Kennedy International Airport (JFK) zunächst zu 11 neuen Märkten in Europa und dem Mittleren Osten ausweiten. Durch die Expansion wird Delta die weltweit größte Fluggesellschaft über dem Atlantik.

Die neuen Verbindungen* sind wie folgt:
#61623; Atlanta-Tel Aviv, Israel (bereits angekündigt für den 27. März 2006)
#61623; Atlanta-Düsseldorf, Deutschland (bereits angekündigt für den 3. April 2006)
#61623; Atlanta-Kopenhagen, Dänemark (bereits angekündigt für den 1. Mai 2006)
#61623; Atlanta-Edinburgh, Schottland (ab 4. Mai 2006)
#61623; New York (JFK)-Budapest, Ungarn (ab 8. Mai 2006)
#61623; Atlanta-Nizza, Frankreich (ab 9. Mai 2006)
#61623; Atlanta-Athen, Griechenland (ab 29. Mai 2006)
#61623; New York (JFK)-Dublin/Shannon, Irland (ab 15. Mai 2006)
#61623; New York (JFK)-Manchester, England (ab 15. Mai 2006)
#61623; Atlanta-Venedig, Italien (ab 6. Juni 2006)
#61623; New York (JFK)-Kiew, Ukraine*

*Der Service JFK-Kiev ist vorbehaltlich der Zustimmung beider Regierungen. Alle aufgelisteten Routen mit Ausnahme von JFK-Manchester sind vorbehaltlich der Genehmigung der ausländischen Regierung.

“Das internationale Wachstum im kommenden Sommer ist ein bedeutender Bestandteil unseres kundenorientierten Transformationsplanes”, betont Gerald Grinstein, Chief Executive Officer (CEO) von Delta. “Es ist eine wunderbare Gelegenheit, unseren vielfach ausgezeichneten BusinessElite® Service auf neuen globalen Märkten einzuführen. Seit Januar diesen Jahres werden wir über 50 neue internationale Märkte in unser Streckennetz aufnehmen. Damit ist Delta die am schnellsten wachsende US-Fluggesellschaft nach Europa, den Mittleren Osten, in die Karibik und nach Lateinamerika.”

Neben den oben angeführten neuen Flugstrecken wird Delta die saisonalen Kapazitäten zwischen Atlanta und Irland sowie zwischen New York (JFK) und Rom erhöhen. Weitere zusätzliche internationale Routen, die vor kurzem aufgenommen wurden, sind New York (JFK) nach Chennai in Indien (über Paris), New York (JFK) nach Berlin und Atlanta nach Moskau.

Delta plant ihre Position als führende Airline nach Lateinamerika und in die Karibik weiter zu stärken. In den Wintermonaten und im kommenden Frühjahr ist die Expansion zu über 28 neuen Märkten geplant. Hierzu zählen unter anderem neue Flüge von Atlanta nach Managua in Nicaragua, Roatan und San Pedro Sula in Honduras und Santo Domingo in der Dominikanischen Republik.

“Atlanta ist Amerikas Tor nach Europa, Lateinamerika und in die Karibik”, bekräftigt Glen Hauenstein, Chief of Network and Revenue Management von Delta. “Durch die neuen Verbindun-gen im kommenden Sommer wird Delta von Atlanta aus 66 internationale Flugziele in 40 Ländern bedienen – damit wird Deltas Drehkreuz in Atlanta das drittgrößte internationale Gateway in Nordamerika.”

Durch ihr bedeutendes Netzwerk in Atlanta bietet Delta weltweit mit täglich rund 1.000 Flügen die größte Auswahl an Anschlußverbindungen. “Delta unternimmt derzeit große Schritte, um Amerikas ‚Flag Carrier’ zu werden”, stellt Hauenstein fest. “Wir sind stolz darauf, unseren Pas-sa-gieren neue Flugverbindungen von unseren Drehkreuzen in Atlanta und New York (JFK) an-bieten zu können. Unsere beträchtliche Flotte an großen Fluggeräten ermöglicht uns ein schnel-les Wachstum von beiden Drehkreuzen, da wir Flugzeuge, eingesetzt auf dem inner-amerikanischen Markt, umrüsten und auf dem internationalen Streckennetz einsetzen werden. Damit wird Delta die Nummer eins mit komfortablen Wide-Body Fluggeräten über dem Atlantik.”

Delta plant ferner eine Rekonfiguration ihrer Flugzeuge und wird die Innenausstattung der gesamten internationalen Flotte modernisieren, um die Reiseerfahrung für die Passagiere noch komfortabler zu gestalten. Vorgesehen sind ein erneuertes BusinessElite Produkt und die Einführung von Deltas modernisierter inneramerikanischer Economy Class auf internationalen Routen. Der größere internationale Service von Delta eröffnet auch Fracht- und Cargo-Unternehmen neue Möglichkeiten. Speditionen in den neuen transatlantischen und latein-amerikanischen Märkten werden von der zusätzlichen Frachtkapazität profitieren.

Die Flüge von Delta können unter der allgemeinen Reservierungsnummer 0180 –
333 7880, über delta.com/de oder in jedem Reisebüro gebucht werden.

Als Fluggesellschaft mit dem weltweit zweitgrößten Passagieraufkommen und führende US-Airline über den Atlantik bieten Delta, Song, Delta Shuttle, Delta Connection Carriers und Deltas Worldwide Partners tägliche Verbindungen zu 506 Destinationen in 91 Ländern an. Delta ist ferner Gründungsmitglied der globalen Luftfahrt-Allianz SkyTeam. Durch bestehende Marketing-Allianzen ist es den Fluggästen von Delta möglich, auf über 14.000 Flügen der SkyTeam-Allianz, von Northwest Airlines, Continental Airlines und weiteren Partnern Vielflieger-Meilen zu sammeln und einzulösen. Nähere Informationen sind unter delta.com/de abrufbar.

In Deutschland und in der Schweiz fliegt Delta Air Lines täglich nonstop von Frankfurt, München, Stuttgart, Berlin, Zürich und ab 4. April 2006 von Düsseldorf in die Vereinigten Staaten. Von dort erhalten Reisende Anschlüsse zu über 170 Destinationen in den USA, der Karibik sowie in Mittel- und Südamerika.

Delta Air Lines





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben