Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Intelligente Tourenplanung bringt Effizienzschub für Verkäufer im Außendienst

„Nach 300 Metern bitte rechts abbiegen, um Ihren nächsten Auftrag zu erreichen!“. Was sich für viele Verkäufer im Außendienst noch als Zukunftsmusik anhört, bringt der österreichische Mobile-Computing Spezialist impactit bereits jetzt mit der neuen CRM-Lösung PORTACON 2009 auf den Markt. Integriert in einen handlichen Touchscreen-Computer bekommt der Benutzer intelligente Besuchsplanung mit Routenoptimierung geboten, um so auf schnellstem Wege zu den erfolgversprechendsten Kunden navigiert zu werden. Für optimale Unterstützung beim Kundengespräch vor Ort sorgt dann ein umfangreiches Funktionspaket an Verkaufsassistenten, die in jeder Situation schnell und intuitiv zu Rate gezogen werden können.

„PORTACON klassifiziert die Kunden des Außendienstverkäufers automatisch nach deren Auftragspotential und berechnet unter Berücksichtigung von Öffnungszeiten, Terminen und Wegstrecken die vielversprechendste Tagesroute“, erklärt Dipl.-Ing. Matthias Grünberger, Geschäftsführer der impactit GmbH. Dabei wird nicht nur der schnellste Weg zu den wichtigsten Kunden inklusive Pausen und Übernachtungsmöglichkeiten generiert, sondern die Route zudem in Echtzeit an aktuelle Veränderungen angepasst. Dauert beispielsweise ein Kundenbesuch deutlich kürzer als angenommen, wird dieser Umstand sofort berücksichtigt und die nachfolgende Route automatisch adaptiert. Die freigewordene Zeit kann der Mitarbeiter in zusätzliche Beratungsgespräche investieren, während die Reisekosten dank der effizienten Wegplanung gesenkt werden.

Für die Ermittlung der Besuchsdringlichkeit der Kunden ist ein intelligenter Algorithmus verantwortlich, welcher in der Datenbank eine Vielzahl an Parametern prüft, um dann in wenigen Sekunden Millionen von möglichen Besuchsplänen und Fahrtrouten zu scannen. Als Ergebnis wird dem Benutzer die optimale Route auf einer Landkarte visualisiert.

Trotz seiner umfassenden Automatismen ist der Besuchsplaner von impactit aber keine reine „Black Box“, sondern lädt seine Nutzer viel mehr zur Interaktion ein. So können unter anderem Prioritäten gesetzt, Besuchsintervalle definiert, Termine bei Kunden geplant, oder vom System detaillierte Begründungen für berechnete Routen angefordert werden. „Auf diesem Wege machen wir auch eine gezielte Steuerung von Kampagnen im Außendienst möglich. Die Vertriebsleitung kann durch die entsprechende Prioritätensetzung konzentrierte Aktionen umsetzen“, streicht Grünberger weitere Vorteile von PORTACON 2009 heraus.

www.impactit.at





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN