Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

INNOVATIVES DESIGN

Qantas stellte gestern in Sydney die
innovative Kabinenausstattung vor, die auf allen 20 A380 eingeführt wird und
ab August 2008 planmäßig abheben soll. Begleitet wird der Start in die A380-
Ära mit der Neuinterpretation des Känguru-Logos. John Borghetti, Qantas
Executive General Manager, sagte, im Zuge von Qantas wachsender
Konzentration auf modernes Design, sei es an der Zeit, das Airline Logo
dieser Entwicklung anzupassen.



Die A380-Flotte wird mit 450 Sitzplätzen ausgestattet: 14 in der First Class,
72 in der Business Class, 32 in der neuen Premium Economy Kabine sowie
332 in der Economy Class. Die Innenausstattung wurde exklusiv von dem
weltweit bekannten australischen Industriedesigner Marc Newson für Qantas
entwickelt und wird für die Airline und die gesamte Branche neue Maßstäbe
setzen.



„Qantas hat intelligentes Design mit Funktionalität verknüpft, um mehr Raum
und Komfort in jeder Kabine anbieten zu können“, so Borghetti. „Marc
Newson hat fast alles an Bord – angefangen bei den Sitzen bis hin zu den
Kleiderhaken – mit Sinn für Stil, Funktionalität und Reisekomfort entwickelt.“
Mehr als je zuvor waren Qantas-Kunden in den Designprozess involviert:
Viele von Kunden initiierte Ideen wurden bis hin zur Prototypentwicklung
verfolgt. Außerdem nahmen Passagiere an Tests für mehr Schlafkomfort oder
Sitzergonomie teil.

Die First Class
„Das Design der First Class Kabine wurde über einen Zeitraum von fünf
Jahren entwickelt und gipfelt nun in der Ausführung von 14 Privatsuiten. Jede
Suite verfügt über einen 17 Zoll LCD-Breitwand-Monitor, viel individuellen
Stauraum, ein einzigartiges Touchscreen-Bedienelement sowie einen
großzügigen Sitz – hergestellt von B/E Aerospaces`s VIP Jet Group – der
sich von einem komfortablen Sessel in ein komplett flaches, besonders
langes und sehr breites Bett verwandeln lässt. Die Anmutung der First Class
verbreitet ein Gefühl von dezentem Luxus, welches durch die
maßgeschneiderten Stoffe, neuartige Materialien und hochwertige
Oberflächen entsteht“, so John Borghetti.

Die Business Class
„In der Business Class haben wir unser beliebtes, preisgekröntes Skybed
erweitert, das nun mit einem noch längeren, komplett flachen Bett mit
verbesserter ergonomischer Polsterung, einem größeren, in die Armlehne
integrierten Bildschirm und zusätzlichem Stauraum punktet“, so Borghetti.
Eine weitere Besonderheit der Qantas A380 Business Class ist der private
Lounge-Bereich im Oberdeck des Flugzeuges, der mit Ledersesseln, einer
Selbstbedienungsbar und einem großem Video-Monitor mit Laptopanschluss
ausgestattet ist.

Die Premium Economy Class
Die neue Premium Economy Kabine auf dem Oberdeck des Flugzeuges
hinter der Business Class spricht besonders Economy Class Passagiere an,
die mehr Komfort, Raum und einem erweiterten Service suchen, erklärte John
Borghetti. Die neuen Premium Economy Sitze sind besonders breit und
bieten viel Spielraum bei der Neigung der Rückenlehne, außerdem mehr
Beinfreiheit und einen verstellbaren, in die Armlehne integrierten, digitalen
Breitwand-Monitor. Der hochmoderne Sitz wurde von Marc Newson
entwickelt und von Recaro hergestellt, ein Unternehmen, das auch Sitze für
Luxusautos wie Aston Martin, Audi oder Porsche herstellt. Kulinarisch werden
die Passagiere mit Menüs nach Rezepten von Neil Perry`s Rockpool Group
sowie mit Premium-Weinen verwöhnt, serviert auf hochwertigem Geschirr.

Die Economy Class
Der neue Sitz der Economy Class verfügt über eine Sitzbasis, die sich in
Verbindung mit der Rückenlehne verschiebt. So erlaubt der von Recaro
hergestellte Sitz eine komfortablere, ergonomisch korrekte Haltung und
gewährleistet damit erholsamen Schlaf und verhindert Druckpunkte.
„Ergonomie-Experten haben dafür eine Reihe Schlafkomfort-Tests
durchgeführt. Dabei wurden die häufigsten Positionen, die Passagiere
während langer Flüge einnehmen, analysiert“, so Borghetti. Die Design-
Innovation der Sitze äußert sich auch in einem besonderen Fußnetz, welches
das Rutschen während des Schlafens verhindert, mehr Beinfreiheit sowie in
einem größeren Bildschirm an der Rückseite der Sitze. Außerdem hat die
Economy Kabine vier Selbstbedienungsbars, an denen sich die Passagiere
zusätzlich zu den normalen Servicezeiten selber mit Erfrischungen versorgen
können.

Qantas wird alle A380 mit dem hochmodernen Inflight Entertainment System
von Panasonic ausstatten. Dieses bietet eine größere Auswahl, mehr
Unterhaltungsoptionen sowie einen in den Sitz integrierten Internetzugang
und WLAN-Anschlüsse für den eigenen Laptop. Das neue
Unterhaltungsprogramm umfasst über 100 aktuelle Filme, 350
Fernsehkanäle, 500 CDs, 30 PC-Spiele sowie eine Auswahl an Hörbüchern,
Sprach- und Bildungsangeboten, Informationen rund um das Reiseziel sowie
diverse Radiokanäle. Eine verbesserte grafische Benutzeroberfläche
ermöglicht den Reisenden eine einfache Navigation durch das große Angebot
an Unterhaltungsmöglichkeiten. Passagiere in allen Klassen können während
des Fluges durch eine W-LAN-Verbindung online bleiben – Laptop-, USBund
RJ45-Anschlüsse im Sitz ermöglichen ihnen, im Internet zu surfen oder
bequem vom Sitz oder mit dem eigenen Laptop aus Emails zu versenden und
empfangen.

John Borghetti gab ebenfalls bekannt, dass Qantas bereits begonnen hat, die
Innenausstattung der Boeing 747-400-Flotte nach und nach mit einigen
Elementen der A380 auszustatten, darunter die Einführung einer Premium
Economy Kabine ab Februar 2008. Alle B747-400-Kabinen erhalten neue für
Qantas entworfene Sitzbezüge und farblich passende Vorhänge und
Teppiche, die exklusiv von Marc Newson entwickelt wurden. Die erste neu
ausgestattete Boeing 747 ist bereits gestartet. Die gesamte B747-400 Flotte
wird bis Mitte 2008 umgestaltet sein.

www.qantas.com.au





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben