Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

In fremden Betten

Es gibt keinen Hotel- und Genussautor, der mehr Bücher herausgebracht hat. Heinz Horrmann, der weltweit renommierte Hotel- und Restaurantkritiker, veröffentlicht nun sein 35. Buch über die internationale Spitzenhotellerie. Mit „In fremden Betten“ (Band 4) wird die Serie der unglaublichen Hotelgeschichten endlich fortgesetzt. Nach Ausführungen der American Academy of Hospitality Sciences, die den „Five Star Diamond Award“ vergibt, ist das neue Werk ein Weltrekord. „Die Zahl von 35 Hotel- und Genussbüchern haben wir bisher nur bei Organisationen wie Michelin registriert, nicht aber für einen einzelnen Autoren. Wir gratulieren zu diesem Lebenswerk. Den verdienten Award werden wir zur ITB Berlin 2011 übergeben“, so Joseph Cinque, Präsident und CEO der Academy.

Der im Klocke-Verlag erschienene vierte Band der Erfolgsserie „In fremden Betten“ (englisch: „Pillow Talk“) bietet persönliche Erlebnisse des weitgereisten Hotelautors sowie seriösen Bewertungen und damit Übersicht über die besten Metropolen-Hotels weltweit. Horrmann verrät, wie Giorgio Armani im falschen Dubai-Tower landete. Der RTL-Hotelinspektor beklagt sich über die Service-Wüsten im „Milliarden-Hotel“ Fontainebleau Miami Beach und nennt die zehn größten Ärgernisse im Hotel. Aber der gefürchtete Kritiker lobt auch die „kleinen Großen“ abseits der Metropolen, privat geführte Hotels mit Spitzenservice. Die 48 Kurzgeschichten auf über 210 Seiten geraten zur kurzweiligen Wissenslektüre. Band 4 von „In fremden Betten“ eignet sich als Geschenk unter Freunden, Geschäftspartnern und gehört in den Bücherschrank eines jeden Hotel-Aficionado.

Heinz Horrmann gehört zu meistprämierten und millionenfach gelesenen Hotelautoren. Die American Academy of Hospitality Sciences zeichnete ihn vor neun Jahren als ersten und bisher einzigen Journalisten mit dem weltweit gerühmten „Five Star Diamond Award“ aus. Nun soll ihm diese Ehre erneut zuteil werden. Bei der Preisverleihung Anfang März 2011 in Berlin wird Horrmann für sein Oeuvre als Autor und Publizist hervorgehoben.

Erst vor kurzem hat Horrmann ein weiteres Buch herausgebracht: In „Gourmetspitzen – Die besten 100 Restaurants in Berlin“ (erhältlich bei der „Berliner Morgenpost“) zückt der Kenner die tafelspitze Feder und pfeffert ordentlich nach.

In fremden Betten – Hotelgeschichten von Heinz Horrmann – Band IV

216 Seiten, gebunden

Klocke Verlag, Bielefeld

www.klocke-verlag.de


ISBN 978-3-934170-55-1

15,95 Euro





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN