Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Immobilienmesse Expo Real: Flughafen stellt neue Entwicklung am Businessstandort „Düsseldorf Airport City“ vor

Diskussionsrunde über die Bedeutung von Airport Cities

Der Düsseldorfer Flughafen präsentiert auf der internationalen Fachmesse für Gewerbeimmobilien „Expo Real 2006“ in München ab dem kommenden Montag einen weiteren Investor für seine „Düsseldorf Airport City“. Die Züblin Development GmbH hat ein rund 4.500 Quadratmeter großes Grundstück in dem Businesspark unmittelbar am Flughafen erworben. „Die Airport City ist ein multifunktionaler Dienstleistungs- und Immobilienstandort mit einer hervorragenden Infrastruktur. In unmittelbarer Flughafennähe gibt es beste Voraussetzungen für das Ansiedeln neuer Unternehmen und Arbeitsplätze“, so Christoph Blume, Sprecher der Geschäftführung des Flughafens Düsseldorf International.

Auf dem von Züblin Development erworbenen Grundstück wird ein etwa 5.700 Quadratmeter Nutzfläche umfassendes Gebäude mit einer dazugehörigen Tiefgarage gebaut. Noch in diesem Jahr wird mit dem Bau begonnen, die Fertigstellung ist für Ende 2007 geplant. „Wir haben mit Züblin Development einen weiteren attraktiven Partner für unser modernes Businessgelände gefunden“, betont Christoph Blume. Einen ersten Mieter konnte Züblin Development bereits gewinnen, der rund 2.200 Quadratmeter der geplanten Flächen langfristig für High-Tech-Medizin angemietet hat. Für die verbleibenden Flächen ist eine Büronutzung geplant.

Am zweiten Tag der Immobilienmesse Expo Real, 24. Oktober, lädt der Flughafen der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt um 11:00 Uhr zu einer Podiumsdiskussion zu dem hochaktuellen Thema „Airport Cities in Deutschland“ ein. Mit dabei sind die Immobilienexperten der drei größten deutschen Flughäfen Frankfurt, München und Düsseldorf sowie namhafte Projektentwickler und Fachleute. Moderiert wird die Veranstaltung von Jens Friedemann, Immobilienexperte der FAZ-Redaktion.

Businesspark „Düsseldorf Airport City“ wächst planmäßig

Der attraktive Businesspark des Flughafens mit direkter Anbindung an das Terminal entwickelt sich mit dem jüngsten Vertragsabschluss weiterhin planmäßig. Die Bauarbeiten für das Maritim Hotel in der Landeshauptstadt laufen auf Hochtouren. Es wird mit 533 Zimmern sowie Konferenzmöglichkeiten für mehr als 5.000 Personen auf rund 6.000 Quadratmetern das größte Vier-Sterne-Kongresshotel in NRW und im November 2007 eröffnet sein. Zudem wird in unmittelbarer Nähe zu dem Hotel der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) seine neue Hauptverwaltung errichten. Der bedeutendste Ingenieurverein Europas baut hier als Investor ein eigenes Gebäude mit circa 14.000 Quadratmetern Geschossfläche. Die Tiefgarage P8 in der Airport City ist bereits seit Herbst letzten Jahres und ein Großteil der neuen Verkehrsführung für die Airport City ist seit Anfang dieses Jahres fertig gestellt. Die Tiefgarage P8 bietet rund 1.850 Stellplätzen auf drei Parkebenen.

Die Immobilienentwicklung stellt für den Düsseldorfer Flughafen einen wichtigen Baustein der Konzernstrategie dar, den Standort konsequent auszubauen. Herzstück ist dabei die Entwicklung der Airport City, die bis zum Jahr 2013 auf einem 23 Hektar großen Gelände des Flughafens entstehen wird. Die Airport-Tochter Flughafen Düsseldorf Immobilien GmbH hat das Gelände erworben und führt die Entwicklung, Planung und Erschließung durch. Die Grundstücke werden an Investoren veräußert, die die Bebauung selbst realisieren.

Der Flughafen Düsseldorf International ist mit rund 15,5 Millionen Fluggästen im vergangenen Jahr der drittgrößte deutsche Airport. Täglich starten und landen hier rund 550 Flüge und rund 42.000 Passagiere. Von Düsseldorf fliegen 70 internationale Airlines zu 170 Zielen weltweit. Die Düsseldorf Airport City wird zu Luft wie zu Lande verkehrstechnisch optimal angebunden sein. Durch 400 tägliche Zughalte ist der Flughafen auch hervorragend an die Schiene angeschlossen. Für den Transfer vom Bahnhof zum Terminal sorgt der SkyTrain. Mit einer eigenen Autobahnausfahrt der A 44 ist der Flughafen auch mit dem Auto aus allen Richtungen sehr gut zu erreichen.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben