Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Im Porträt: Karina Kaestner Deutsche Bahn AG, DB Personenverkehr GmbH, Frankfurt a.M.

Wenn es um die schönsten Wochen des Jahres geht, war es noch bis vor wenigen Jahren vielen Reisenden nicht ganz geheuer, ihren Urlaub per Mausklick zu buchen. Inzwischen haben Menschen aller Altersklassen kaum noch Berührungsängste mit dem virtuellen Medium und der Anteil der Internetbuchungen am gesamten Reisevolumen steigt stetig. Dafür ist im E-Commerce-Bereich der Deutschen Bahn Karina Kaestner die treibende Kraft.

Die große weite Welt sehen, war schon immer ihr Traum, den sich die gelernte Hotelkauffrau nach der Ausbildung und dem BWL-Studium auch erfüllt hat. In London und New York war sie eine Weile zuhause, dann folgten neun Jahre bei zwei verschiedenen Reiseveranstaltern mit ausgeprägter Reisetätigkeit: USA, Kanada, Neuseeland, Skandinavien und Großbritannien waren nur einige Stationen der Weltenbummlerin. Karina Kaestner hat aber auch noch eine andere Welt entdeckt: Die virtuelle Reisewelt im Internet. „Die ungeheuer vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten im Internet faszinieren mich“, kommentiert die Reiseexpertin ihre zweite berufliche Leidenschaft. „Es macht besonders viel Spaß, so viele Menschen erreichen zu können und ihnen mit reichlich Informationen zu den schönen Reiseangeboten auch die Scheu vor dem Internet zu nehmen“.

Als Leiterin Marketing & Vertrieb Touristik im Bereich E-Commerce Personenverkehr der Deutschen Bahn ist Karina Kaestner mit ihrer Erfahrung, der Freude am Reisen und ihrem Internet-Know-How die Idealbesetzung. Sie trägt nicht nur die Ergebnisverantwortung für die Vertriebseinnahmen der Online-Buchungsportale start.de und bahn.de, sondern kümmert sich darüber hinaus darum, dass die Bahn als Anreisemittel auch bei anderen touristischen Anbietern im Internet buchbar ist. Sie ist außerdem verantwortlich für die Gestaltung und Positionierung des Portals start.de und für die Produktgestaltung und Vermarktung des virtuellen Bahnveranstalters Surf&Travel.

Bei so viel Verantwortung beginnt der Arbeitstag natürlich früh: Bereits im Zug auf dem Weg zur Arbeit werden E-Mails bearbeitet und die Tagesplanung gemacht. „Der Blick auf die Umsätze am Morgen entscheidet über meine Laune“, sagt die ehrgeizige Abteilungsleiterin und fügt schmunzelnd hinzu „Meistens habe ich gute Laune!“. Konzeptionelle Arbeiten erledigt sie am liebsten vormittags, Besprechungen finden bei ihr nachmittags statt. Am meisten schätzt Karina Kaestner an ihrer Position das freie und selbstständige Arbeiten, die Messbarkeit von Erfolgen und die Herausforderung, etwas bewegen zu können. „Nicht die Position ist entscheidend für einen erfüllten Beruf, sondern der Spaß an der Arbeit“, weiß sie aus Erfahrung.

Kollegen wissen die Fachkompetenz, Kreativität, Innovationsbereitschaft und den Optimismus der 40-Jährigen sehr zu schätzen. „Ich bin aber auch ein Querdenker und kann ganz schön hartnäckig sein, wenn es um Problemlösungen geht“, lenkt sie selbst ein. Nach dem Motto „Nichts ist unmöglich“ richtet Karina Kaestner ihren Blick immer nach vorne und versucht den Qualitätsanspruch „ihrer“ Reiseportale permanent zu optimieren.

Dass sie es so weit gebracht hat, schreibt Karina Kaestner nicht nur ihrer Ausbildung und ihrem unternehmerischem Denken und Handeln zu. Sie sieht gerade im E-Commerce viele ungeahnte und noch ungenutzte Perspektiven insbesondere für Frauen, sich beruflich zu etablieren. Für die Zukunft erwartet sie, dass die Reiseportale zunehmend an Bedeutung gewinnen und ein überdimensionales Wachstum bei den Online-Buchungen stattfinden wird. Es wird immer nutzerfreundlicher und einfacher, Bahntickets, Mietwagen, Flüge, Hotels, Pauschalreisen, Messe- und Eintrittskarten und viele anderen Leistungen der Mobilitätskette online zu buchen. „Diese Entwicklung will ich mit meiner Arbeit auch ein Stück weit vorantreiben und beeinflussen“, sagt sie nicht ohne Stolz.

Bei der Rückfahrt im Zug nach einem langen Arbeitstag bleibt das Laptop der Powerfrau meistens aus. Jetzt ist ein gutes Buch angesagt und sie freut sich schon auf den Spaziergang mit ihrem Hund, eine Ausfahrt mit ihrem Cabrio oder darauf, sich beim Joggen so richtig auszupowern. Wenn aber der nächste Urlaub ansteht, dann sieht man Karina Kaestner auch auf der Heimfahrt nach der Arbeit mit ihrem Laptop auf dem Schoß – zur Online-Reisebuchung natürlich!

Lifeline
Karina Kaestner wird am 1. Oktober 1965 in St. Georgen im Schwarzwald geboren. Nach ihrer Berufsausbildung zur Hotelkauffrau arbeitet sie drei Jahre in verschiedenen Hotels im In- und Ausland an der Rezeption und im Verkauf. Anschließend beginnt sie ihr BWL-Studium mit Schwerpunkt Tourismus Management das sie als Diplom-Betriebswirtin 1990 abschließt. Im Anschluss an ihr Studium absolviert sie ein Auslandspraktikum in New York und steigt danach beim Reiseveranstalter JET Reisen ein, wo sie in der Abwicklung und später im Produkteinkauf erste Erfahrungen in der Touristikbranche sammelt. Mit über 10 Jahren Berufserfahrung im Reiseveranstaltergeschäft und im E-Commerce kommt sie im Dezember 2001 zur Deutschen Bahn, wo sie als Leiterin Marketing & Vertrieb Touristik im Bereich E-Commerce Personenverkehr in Frankfurt a.M. tätig ist.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben