Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Im Krisenfall sorgt die EUROPÄISCHE für psychologische Betreuung

Die EUROPÄISCHE informiert: Bei Aufträgen, Projekten oder Geschäftsreisen ist es im Vorfeld unerlässlich, die mögliche Gefährdungslage und eventuelle Bedrohungen richtig einzuschätzen. Nur wer gut vorbereitet unterwegs ist, bleibt einsatzbereit und kann Risiken vermeiden. „Häufig unterschätzen Firmen die tatsächliche Lage und zurückkehrende Mitarbeiter, die zum Beispiel Überfällen oder einer der zunehmenden Express-Entführungen ausgesetzt waren, sind dann psychisch so angegriffen, dass sie betreut werden müssen“, berichtet Nicola Remshardt, Leiterin Firmenkunden des Corporate Travel-Spezialisten Europäische Reiseversicherung AG.



Die jüngsten Ereignisse in London haben gezeigt, dass nicht nur in Krisen- oder Kriegsgebieten Vorsicht angebracht ist. Doch wie kann man sich schützen? Für Unternehmen mit Corporate Travel Insurance der EUROPÄISCHEN ist umfassende Reisevorbereitung kein Problem. Sie haben Zugriff auf das Voyager Information Portal companyVIP und erhalten darüber stets aktuelle, geprüfte, detaillierte Sicherheitsinformationen für Reiseziele in aller Welt.



Hat ein Mitarbeiter allerdings Schaden genommen, dann sind Behandlungskosten und Kosten für psychologische Betreuung über das flexible Multi-Line Produkt Corporate Travel Insurance der EUROPÄISCHEN abgedeckt. Schlimmstenfalls, wenn Mitarbeiter mittelbar oder sogar unmittelbar vor Ort von Krisenereignissen betroffen sind, werden sie von der EUROPÄISCHEN sofort auch durch psychologische Beratung unterstützt.

Europäische Reiseversicherung






Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben