Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Im Fokus: KWK, Energieeffizienz & Bioenergie

Vom 18. bis 20. Oktober 2006 findet die ENKON dezentral 2006, Fachmesse für dezentrale Energietechnik, Energiewirtschaft und Energieeffizienz, im Messezentrum Nürnberg statt. Im Fokus stehen dieses Jahr Kraft-Wärme-Kopplung, Energieeffizienz und alternative Energiequellen wie Biomasse und Biogas.

Mit mehr erneuerbaren Energien und verbesserter Energieeffizienz will die Bundesregierung zum Klimaschutz beitragen und die Abhängigkeit Deutschlands von unsicheren, immer knapper und teuerer werdenden fossilen Energieträgern verringern. Eine wichtige Rolle spielt dabei der Ausbau dezentraler Kraft-Wärme-Kopplung (KWK). Sie nutzt durch die gleichzeitige Strom- und Wärmeerzeugung die eingesetzten Brennstoffe sehr effizient aus, wobei in KWK-Anlagen zunehmend auch erneuerbare Energieträger zum Einsatz kommen. So werden fast zwei Drittel der in den letzten Jahren neu installierten Motoren-Blockheizkraftwerke mit Biogas betrieben. Dabei wird oft bereits bei der Planung einer KWK-Anlage offen gelegt, wo im Gebäude oder in der Produktion bisher Energie verschwendet wurde. Daher geht der Ausbau der KWK meist Hand in Hand beispielsweise mit verbesserter Wärmedämmung oder dem Einbau stromsparender Heizungspumpen – wofür es finanzielle Unterstützung der KfW gibt. Die Möglichkeiten der KWK und der Systemintegration von erneuerbaren Energiequellen sowie weiterer Effizienztechnologien bei der industriellen, gewerblichen und öffentlichen Energieversorgung beleuchtet umfassend die diesjährige ENKON dezentral.

„Die ENKON dezentral ist sicher die Fachmesse für Lösungen im Bereich der Kraft-Wärme-Kopplung und dezentraler Energietechnik. Im Vergleich zu anderen Messen profitieren Aussteller von einem außergewöhnlich guten Nutzen/Kosten-Verhältnis, das aus dem hohen Anteil der Fachbesucher am gesamten Besucheraufkommen resultiert. Die ENKON dezentral repräsentiert auch die hohe Energiefachkompetenz der Metropolregion Nürnberg“, erklärt Dr.-Ing. Robert Schmidt, Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken, Geschäftsbereich Innovation & Umwelt.

Die ENKON dezentral 2006 steht für Konzepte, Ideen und Wege aus der Energiepreisspirale und bietet Ausstellern wie Fachbesuchern ein lösungsorientiertes Dialogforum. Vom Mini-BHKW für den Gewerbebetrieb bis zu Megawatt-Motoren und -Turbinen für Industrie und Stadtwerke – die ENKON dezentral zeigt das gesamte Leistungsspektrum der dezentralen Energieerzeugung und der unterschiedlichsten Kraft-Wärme-Kopplungsprozesse. „Die Zukunft der Stromerzeugung ist dezentral“, bringt es Adi Golbach, Geschäftsführer Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung e.V. (B.KWK) auf den Punkt. „Die ENKON dezentral zeigt, was heute schon möglich ist, sie macht die Faszination KWK konkret sichtbar und hilft so die Vision zu verwirklichen“, so Golbach weiter.

Das Energie-Forum im Herzen Europas
Seit fast 30 Jahren ist die ENKON dezentral Treffpunkt für Energieexperten und Energieakteure aus Zentral- und zunehmend aus Mittelost- und Osteuropa: Hersteller und Betreiber von Anlagen zur Energieerzeugung und -verteilung, Anbieter von Energieeffizienz-Techniken, Dienstleistungsunternehmen wie Energieberater, Planer, Händler, Contractoren, Energieanlagenbauer, Betreiber von Anlagen zur Energieerzeugung und -verteilung, Energieerzeuger und Anbieter von Softwarelösungen sowie politische Entscheidungsträger.

Rückblick auf eine erfolgreiche ENKON dezentral 2004
Die Aussteller der ENKON dezentral 2004 bescheinigen der Energie-Fachmesse durchweg gute Noten. 81 Prozent werten die Veranstaltung als Erfolg, 84 Prozent gaben an, ihre Zielgruppen erreicht zu haben. 88 Prozent der Aussteller konnten neue Geschäftskontakte knüpfen. Ebenso positiv werteten auch die Fachbesucher: 90 Prozent waren laut eigenen Angaben zufrieden mit der ENKON dezentral 2004. 74 Prozent sind in ihrem Unternehmen in Einkaufs- und Beschaffungsentscheidungen eingebunden.

Veranstalter der ENKON dezentral ist die NürnbergMesse GmbH. Fachlicher Träger ist der Verlag Energie & Management und ideeller Träger der VDMA Fachverband Power Systems.Darüber hinaus stehen hinter der Fachmesse folgende fachliche Partner:

# BDH, Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e.V., Köln

# Bundesverband der Energie-Abnehmer e.V. (VEA), Hannover

# Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung e.V. (B.KWK), Berlin

# PECU Bundesverband Privatwirtschaftlicher Energie-Contracting-Unternehmen e.V., Mainz

# VIK Verband der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft e.V., Essen

# VKU Verband kommunaler Unternehmen e.V., Köln

# Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V (ZVEI), Frankfurt

Weitere Informationen und Unterlagen zur ENKON dezentral 2006:
NürnbergMesse GmbH
Projektteam ENKON dezentral
Messezentrum
90471 Nürnberg





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN