Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Im Einklang mit der Natur

Der Aspekt des Umweltschutzes wird bei der Urlaubsplanung zunehmend wichtiger. Tatsächlich müssen ökologisches Bewusstsein und Reisen in naturnahe Gebiete einander nicht ausschließen. Die Small Luxury Hotels trugen diesem Anspruch bereits vor vier Jahren Rechnung, als sie sich als erstes unabhängiges Hotelkonsortium der internationalen Organisation IHEI (International Hotels Environment Initiative) unter dem Vorsitz des Prinzen of Wales und dessen wohltätigem International Business Leaders Forum anschlossen. Ihrem Ziel, den Begriff „Luxus“ weltweit auch mit ökologisch verträglichem Tourismus assoziiert zu wissen, ist die Hotelvereinigung durch ihre herausragenden Resorts und Lodges inmitten intakter Umweltsysteme seitdem ein gutes Stück näher gerückt.

Als führend in seinem Einsatz für öko-freundlichen Tourismus hat sich Turtle Island, das bereits vielfach ausgezeichnete Fünf-Sterne-Resort auf den Fidschi Inseln für nur 14 Paare, etabliert. Die Strandhäuser im typischen Stil der Insel sind optimal in den natürlichen Lebensraum der Insel integriert. Das Hotelmanagement hat bereits zahlreiche innovative Programme, unter anderem zur Trinkwasseraufbereitung, zum Schutz der Korallenriffe und des Schildkrötenbestands entwickelt und umgesetzt. Die Übernachtung in einem Deluxe Strandhaus kostet für ein Paar ab 1.485 US-Dollar (ca. 1.137 Euro).

Gehörten saubere Luft und eine weite Landschaft zu den Luxusgütern der Zukunft, wäre Vancouver Island an der kanadischen Westküste jetzt schon reich. Hier, wo die Orkawale den Ozean durchqueren und Seeotter an einsamen Stränden spielen, hat erst kürzlich Brentwood Bay Lodge & Spa eröffnet. Luftiges Design und puristisches Interieur des öko-freundlichen 33-Zimmer-Hauses spiegeln in harmonischer Weise die Umgebung wider. Kenntnisreiche Guides bieten geführte Wanderungen im Regenwald und Kayaktouren im Fjord an. Highlight des Brentwood Spa sind seine Vinotherapie-Angebote, darunter das romantische Vino Lovers Package für Paare. Übernachtungen kosten ab 295 kanadische Dollar (ca. 183 Euro).

Ein touristischer Geheimtipp sind noch immer die Honduras. Unter einem Baldachin exotischer Pflanzen und Obstbäume, zwischen zwei Flüssen am Fuße des 2.438 Meter hohen Pico Bonito gelegen, fügt sich die Lodge at Pico Bonito inmitten eines tropischen Gartens ganz zauberhaft versteckt mit seinen 21 Gästehäusern in die Umgebung ein. Erfahrene Führer bieten Entdeckungstouren zu Fuß oder auf dem Pferderücken durch den Regenwald an, zeigen die besten Stellen, um seltene Vögel zu beobachten und begleiten durch das nahe Schmetterlingsschutzgebiet. Übernachtungen ab 155 US-Dollar (ca. 120 Euro).

Die neuseeländische Treetops Lodge ein weiteres Beispiel für einen wahr gewordenen ökologischen Traum, in dem die Verpflichtung der Menschheit gegenüber der Natur als eine seiner wichtigsten Aufgaben begriffen wird. Holz, Stein und Fels sind die Ressourcen der Umgebung und auch die Materialien, die das Hotel dominieren. So passt es sich auf natürliche, zurückgenommene Weise seiner Umgebung an, ohne dass seine Gäste auf alle Annehmlichkeiten eines kleinen Luxushauses verzichten müssten. Der eigentliche Luxus, die atemberaubende Landschaft auf North Island mit ihren geothermischen Phänomenen und historischen Stätten der Maori, umgeben ihn in Hülle und Fülle. Die Übernachtung in einem der 12 Gästezimmer kostet ab 730 neuseeländische Dollar (ca. 416 Euro).

Zimmerreservierungen für Small Luxury Hotels of the World können aus Deutschland und der Schweiz unter der kostenfreien Rufnummer 00 800 525 48000 vorgenommen werden, aus ganz Europa unter ++49 -(0)69 – 66 41 96 01 und im Internet unter www.slh.com.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben