Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Icelandair fliegt viermal in der Woche nach Reykjavik

Gute Verbindung auch in die USA

Ab heute fliegt Icelandair wieder nonstop von Schönefeld nach Keflavik, nahe der isländischen Hauptstadt Reykjavik. Aufgrund der guten Resonanz im letzten Jahr, hat Icelandair die Flugverbindungen nach Island ab Berlin-Schönefeld diesen Sommer verdoppelt. Fluggäste haben außerdem die Möglichkeit direkt in die USA weiterzufliegen oder einen ein- bis dreitägigen Zwischenstopp in Island ohne Flugmehrkosten einzulegen.

Vom internationalen Flughafen Keflavik aus besteht Anschluss an sechs Städte in den USA. Neben Minneapolis, Boston, New York/JFK, Baltimore/Washington und Orlando, wird zum ersten Mal auch San Francisco angesteuert. Aufgrund der günstigen Lage Islands sind die Flugzeiten von Icelandair aus Deutschland in die Vereinigten Staaten mit denen von Direktflügen vergleichbar.

Die Strecke nach Island wird vom 2. Juni bis 30. August jeweils montags, dienstags, donnerstags und sonntags bedient. Die Flüge starten in Schönefeld um 14:15 Uhr, Ankunft in Keflavik ist um 15:15 Uhr Ortszeit. Zurück geht es ab 8:00 Uhr, Ankunft in Berlin ist um 13.15 Uhr.



Weitere Informationen und Buchung unter der Telefonnummer 069-299978, im Internet unter www.icelandair.de oder im Reisebüro.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben